Der Plakateur
Der Plakateur: Gefahr von unten

Der Plakateur: Gefahr von unten

Das Filmplakat von „Der weiße Hai“ ist ein oft kopiertes in der Filmwelt.
Wie vorige Woche schon angekündigt geht es diesmal um einen wahren Sommerblockbuster. Im Jahr 1975 sorgte „Der weiße Hai“ dafür, dass alle in die Kinos und niemand ins Wasser ging. Seitdem hat sich der gefährliche Angriff von unten oft wiederholt. Über die Filme „Piranha 3-D“ und „Sharktopus“ habe ich ja schon zuvor berichtet.

Der Plakateur: Jaws

Neu in der Sammlung ist hingegen das Plakat des australischen Films „The Reef“, der heuer auf Video erschienen ist. Ebeso ein Videoprodukt ist das Remake „2010: Moby Dick“. Dass die Gefahr nicht immer aus dem Wasser kommen muss, beweist der Film „Tremors - Im Land der Raketenwürmer“.

Der Plakateur: Jaws

Auf der Seite shortlist.com gab es eine Sammlung von diversen Jaws-Parodien zu sehen:

Der Plakateur: Jaws

Sehr gut gefällt mir aber auch das Poster zum BP-Skandal und das Plakat für das Canadian Filmmakers Festival mit einem Eisfischer:

Der Plakateur: Jaws

Doch im Internet finden sich noch zahlreiche weitere Jaws-Parodien. Angefangen vom vorige Woche schon besprochenen Film „One-Eyes Monster“ (Porn Horror Movie) über die Minions aus „Ich - Einfach unverbesserlich“ bis hin zu „Wo die wilden Kerle wohnen“.

Der Plakateur: Jaws

Sehr gelungen aber auch folgenden zwei Jaws-Produkte. Ein Badeanzug mit der vom Weißen Hai bedrohten Arielle und ein echtes 3D-Poster zu „Jaws“.

Der Plakateur: Jaws