Neu im Kino
Neu im Kino: Woche 17

Neu im Kino: Woche 17

Manche Filme der 17. Kinowoche sind ein Hammer, andere haben nur mit einem solchen zu tun ...
Kenneth Branagh ... zu diesem Namen fallen mir spontan zwei filmische Assoziationen ein: die Spitzenverfilmung von „Viel Lärm um Nichts“ von William Shakespeare und einem grandiosen Cast inklusive seiner damaligen Frau Emma Thompson und „Frankenstein“ mit Robert DeNiro als künstlich erschaffenes Wesen aus dem gleichnamigen Roman. Kenneth Branaghs (vorläufiger) Untergang an der Kinokasse. Später gab es noch ein kurzes Aufblitzen seines herausragenden Könnens mit „Mord für 2“, einem Remake mit Michael Caine und Jude Law in den Hauptrollen. Dann wurde es still um sein (zumindest um sein erwähnenswertes) filmisches Schaffen.

Jetzt kommt in dieser Woche eine Marvel-Comic-Verfilmung über den nordischen Helden Thor in die Kinos, die nicht aus der Regie von Michael Bay oder Sam Raimi oder Bryan Singer stammt, sondern, man glaubt es kaum, von Kenneth Branagh in Szene gesetzt wurde. Eine ungewöhnliche Kombination, die sich jedoch, angesichts eines (angedeuteten) Vater-Sohn-Konflikts, der ein wenig an „Hamlet“ erinnert, durchaus bewähren könnte, schließlich hat Branagh mit diesem Stoff schon einige Übung, wie man seit seiner 4-Stunden-Version von „Hamlet“ sagen kann. Das Ganze ist (damit die Produktionskosten von 150 Millionen Dollar schneller zurückverdient werden können) in 3D gedreht worden, auch Natalie Portman und Anthony Hopkins spielen in dem Film mit, obwohl sie dafür ganz sicher keinen Oscar bekommen werden. Erste Kritiken, die ich in den letzten Tagen vernommen habe, deuten aber leider in keine wirklich gute Richtung, außer man ist ein Fan von 3D und nimmt es mit logischen Handlungsabläufen und oberflächlich geschriebenen Dialogen im Drehbuch nicht so genau.

Abgesehen von „Thor“, der in jedem Fall einen Hammer sein Eigen nennt, gibt es aber auch noch eine Reihe anderer Filme, die vielleicht ein Hammer sein könnten ...

Filme, die vielleicht ein Hammer sind:
Fast & Furious Five“: schnelle Autos, schneller Schnitt ... optisch sicher opulent.

Wasser für die Elefanten“: Christoph Waltz spielt einen bösen Zirkusdirektor und Reese Witherspoon und Robert Pattinson sind auch mit von der Partie. Schmalz, wann fängst Du zu fließen an?

Außerdem laufen im Kino an:
Das Labyrinth der Wörter“: Gerard Depardieu entdeckt den Charme des Lesens von Büchern.

Brand“: ein Schriftsteller hat eine Affäre und bekommt Probleme.

New Kids Turbo“: ein holländischer Film über ein kleines Dorf mit unterbelichteten Typen.

Yasuni - Two Seconds of Life“: eine Dokumentation über die Erdölförderung im Regenwald.
Der Autor
harry.potter_aadba0451b.jpg
Harry.Potter

Forum