Berlinale 2011
Berlinale Tag 1

Berlinale Tag 1

Von Gummibärchen, Dudes und Schimpfwort-Pönnalen – die „True Grit“-Belegschaft auf der Berlinale.
Wenn die zu erkämpfende Trophäe eines Wettbewerbs einen Bären darstellt, drängen sich natürlich sofort „ganz originelle“ Wortspiele auf. Aufbinden zum Beispiel. Im Falle des heurigen Eröffnungstages würde allerdings „Aufknüpfen“ schon eher passen. Den Auftakt zu zehn Tagen geballter internationaler Filmkunst gestalteten nämlich Joel und Ethan Coen mit der Neuverfilmung von „True Grit“, ursprünglich ein Roman von Charles Portis aus dem Jahre 1968. Ein Jahr später brachte der erste Film nach diesem Buch John Wayne seinen ersten und einzigen Oscar ein. Für Jeff Bridges könnte die Rolle des rauen, abgehalfterten Rooster Cogburn ebenfalls einen (zweiten) goldenen Glatzkopf wert sein. Aber das war es dann auch schon wieder mit den Parallelen, denn mit der Cowboy-Ikone Wayne haben die Coens ganz offenkundig nicht viel am Hut. Natürlich sei Wayne in Amerika ein Held, aber mehr auf eine „Mount Rushmore“-Art denn als Schauspieler, so Ethan. Man habe auch während des gesamten Schaffensprozesses ausschließlich das Buch vor Augen gehabt und niemals geplant, ein Remake zu drehen.

Doch die Presse lässt nicht locker. Nun ist Hailee Steinfeld an der Reihe, über ihre persönliche Einstellung zu Wayne zu referieren. Sie, die im Film die auf Rache sinnende Schlüsselfigur Mattie verkörpert, kann aber erwartungsgemäß ebenfalls nicht viel mit John Wayne anfangen – wie wohl jede 14-Jährige heutzutage. Dafür weiß sie seit den Dreharbeiten, wie man aus fluchenden Männern Profit schlägt – laut Josh Brolin hat sie mit ihrem „F-Word-Jar“ mehr Geld eingenommen als mit ihrer Darstellung.

Seine Dudeheit Jeff Bridges sieht in den Coens das Beste, was das filmemachende Amerika zu bieten hat und ist offenbar auch künftigen Zusammenarbeiten nicht abgeneigt. Ansonsten hält er sich edel zurück, überlässt Steinfeld gern den Platz an der Sonne respektive dem Blitzlicht und streut nur hin und wieder Ergänzungen in die Runde.

Etwas skurril wird’s, als ein Journalist im Auftrag eines kulinarischen Magazins das „Essen am Set“ zum Thema macht und Steinfeld allen Ernstes fragt, welche Gummibärchen-Sorte denn ihre liebste sei. Sie entscheidet sich spontan für die roten und scheint damit richtig zu liegen, denn der Fragesteller reicht ihr prompt als Belohnung einen Stoffbären aufs Podium. Brolins Lieblingsspeise „Rattlesnake“ hatte der Kollege zum Glück nicht im Gepäck...

Mehr dazu auf Uncut:
True Grit
Die Autorin

Forum

  • Toller Start

    Ihr alle seid ein Spitzenteam und schon die ersten Bild- und Textberichte sind höchst interessant und richtig professionel!
    Nina ist mit Abstand die hübscheste Moderatorin (Harry Potter, bitte verzeih mir ;-) und Senad (der Thronfolger) ist ein alter Hase in diesem Business!
    Bir mir sicher, dass wir mit diesen Entwicklungsschritten der Berichterstattung als UNCUT-Team schon bald zu den Oscars eingeladen werden :D
    leandercaine_0fc45209c9.jpg
    11.02.2011, 17:21 Uhr
  • Ablöse

    Ich freue mich sehr, dass der Auftakt so gut geklappt hat. Die nächsten Tage werden ja noch intensiver, wenn drei Filme im Wettbewerb gezeigt werden. Gut zu wissen, dass Uncut auch heuer wieder so professionell vertreten ist. Für mich waren die letzten fünf Jahre eine unvergessliche Erfahrung. Ich vermisse die Berlinale jedenfalls derzeit schon ein bisschen...
    harry.potter_aadba0451b.jpg
    11.02.2011, 09:44 Uhr
    • bisschen wehmütig

      ich kann schon verstehen, dass Du ein bisschen wehmütig bist! - Du warst ja quasi schon eine richtige "Institution" auf der Berlinale!
      Aber auf alle Fälle macht die "next generation" einen super Job!
      - weiter so!!
      hillemax_3469010e97.jpg
      11.02.2011, 12:10 Uhr
    • 2011

      @Harry.Potter Du fehlst und hier natürlich auch.
      Nicht nur deswegen, aber auch, weil wir dadurch heuer keinen Uncut-Koch mithaben ;)
      uncut_4fd94f1238.jpg
      11.02.2011, 13:44 Uhr
    • Beileid & Respekt

      Mein Beileid hast du, Harry Potter. Zugleich aber Respekt an die Nochfolger. Macht Spaß so über die Distanz mitzufiebern!
      apanatschka_bd42685caa.jpg
      12.02.2011, 17:39 Uhr
  • Cool

    Ein neues Gesicht, eine neue Stimme ... Harry.Potter wir vermissen Dich gar nicht (mehr) ;-)

    Scherz beiseite: wieder mal gute Arbeit vom UNCUT-Team. Keep it going!
    11.02.2011, 08:25 Uhr