Caines Corner
Caines Corner: Filmproduktion

Caines Corner: Filmproduktion

Interesse einen Film mitzuproduzieren?
Es war einmal im ORF - da war ich noch ein Kind. Da gab es eine Show, wo der Zuschauer mitbestimmen konnte, wie die Handlung eines TV-Stücks weitergehen sollte. Kann mich leider aber nicht daran erinnern, wie der Name dieser interaktiven Veranstaltung hieß.

Produzent und Regisseur Luc Besson hat kürzlich diese Idee in Form des Internets als Finanzierungsquelle für Filmproduktionen präsentiert. Diese Möglichkeit gibt es schon länger auch für Arthouse-Movies. Über seinen Filmverleiher EuropaCorp.-Film (www.europacorp.com) kann man sich über das hauseigene Portfolio informieren. Über www.we-are-producteurs.com („Orange“ und EuropaCorp-Film) sind Cineasten und Jungproduzenten eingeladen sich an einem bestimmten Titel zu beteiligen. Wichtiger Hinweis: Man sollte der französischen Sprache mächtig sein um auf dieser Webpage surfen zu können. Das Budget für diese Projekte ist auf einige Millionen EUR beschränkt. Natürlich gibt es bei der erfolgreichen Auswertung des Films eine Beteiligung – bei einem Flop wirds dann wohl lauten: „Ausser Spesen nichts gewesen.“ Aber dafür konnte man am Drehbuch mitentscheiden, die Regie und den Cast beeinflussen – ja sogar über die Musik durfte man abstimmen.

Einerseits wird dadurch eine Finanzierungslücke geschlossen, andererseits kann man die Web Community zu einer kreativen und produktiven Filmentstehung bewegen. Als Incentive lockt eventuell ein Credit im Abspann. Das wäre doch was – oder?