Cannes 2010
Cannes 2010 - Tag 8

Cannes 2010 - Tag 8

Mick Jagger begibt sich nach Frankreich ins Exil.
Gewartet wird hier in Cannes wie schon berichtet oft und viel. Und auch mein gestriges Warten auf „Biutiful“ war nachträglich nicht vergebens. In den Film bin ich ja nicht mehr gekommen, dafür habe ich in der Warteschlange einen guten Tipp für die Reihe „Un certain regard“ bekommen. Zusammen mit Senad, der noch bis morgen am Filmmarkt ist, habe ich mir daher heute den afrikanischen Streifen „Geliebtes Leben“ angeschaut, eine wirklich aussergewöhnliche Geschichte über ein Mädchen, das mit der Krankheit ihrer Mutter und der Reaktionen ihrer Mitmenschen zu kämpfen hat.

Der Höhepunkt des Tages war aber die Präsentation der Dokumentation „Stones in Exile“, zu der Mick Jagger extra eingeflogen wurde. In den 70er Jahren lebten die Stones aus Steuergründen im Exil in Südfrankreich und produzierten hier das Doppelalbum „Exile on Main Street“. Der Film dauerte nur eine Stunde, das Warten darauf rund eineinhalb Stunden. Es hat sich aber ausgezahlt, da es nach dem Film im Kinosaal noch eine ausgiebige Pressekonferenz mit Mick Jagger gab.

Auch auf meinen dritten Film des Tages habe ich lange gewartet. Rund eine Stunde, um dann als einer der letzten ins Kino gelassen zu werden: „Immer Drama um Tamara“ von Stephen Frears. Auch hier hat sich das lange Warten ausgezahlt - eine köstliche britische Komödie die hier leider „außer Konkurrenz“ läuft.

Der Autor
uncut_4fd94f1238.jpg
UNCUT

Forum

  • Shine a Light

    Bei Deiner Kamerafahrt zu Beginn könnte sogar Michael Ballhaus auf Deine Künste neidisch werden ;-)

    Mick Jaggers Interview hat offensichtlich in diesem Hotel stattgefunden, wo letztes Jahr Jim Carrey mit I LOVE YOU PHILLIP MORRIS live aufgetreten ist - oder?

    Schade, dass Du Dir CARLOS nicht angeschaut hast. Der Film hat sensationelle Kritiken erhalten und würde wahrscheinlich auch die Goldene Palme gewinnen, wenn er nicht ausser Konkurrenz laufen würde ... Diese 5 1/2 Stunden hätten sich bestimmt ausgezahlt ;-)

    Das tut mir jetzt besonders leid - so verrückt wie ich bin, hätte ich mir CARLOS angeschaut ...
    leandercaine_0fc45209c9.jpg
    21.05.2010, 09:12 Uhr
    • Palais Stefanie

      Ja, der Film war im gleichen Kino, in dem du voriges Jahr den Jim Carrey-Film gesehen hast. Der jetzt übrigens bald auch in die österreichischen Kinos kommt.

      Nachdem du ja auf die langen Filme spezialisiert bist (Che) wollte ich die da deinen Job nicht streitig machen ;)
      Der Film ist ja auch gleichzeitig im französischen Fernsehen angelaufen. Durchaus wahrscheinlich also, dass er bald auch zu uns kommen wird. Im Fernsehen läuft der Film allerdings als Mehrteiler und ist so wahrscheinlich um einiges leichter zu konsumieren...
      uncut_4fd94f1238.jpg
      21.05.2010, 10:22 Uhr