Berlinale 2010
Shah Rukh Khan in Berlin

Shah Rukh Khan in Berlin

Zur Berlinale Premiere des Films „My Name is Khan" gibt es eine Sondervideopodcast.
Pierce Brosnan und Ewan McGregor waren gestern in Berlin um Roman Polanskis Film „The Ghostwriter“ vorzustellen, der eigentliche Star des Tages kam aber aus Indien. Shah Rukh Khan und seine hübsche Filmpartnerin Kajol stellten hier ihr neuestes Werk vor und die Fans kamen in Scharen. Die Premiere des Film fand zwar erst um 22:30 Uhr statt, doch die Shah-Rukh-Khan-Fans warteten schon den ganzen Tag geduldig in der Kälte vor dem roten Teppich auf ihren Star. Dementsprechend groß war dann auch das Geschrei, als Shah Rukh um 22:30 Uhr aus dem Wagen stieg und sich fast eine halbe Stunde Zeit für die Fans, Fotografen und Fernsehteams nahm. Grund genug, zusätzlich zu den täglichen Podcasts aus Berlin eine Sondeausgabe über „My Name is Khan“ einzuschieben.

Mehr dazu auf Uncut:
My Name Is Khan - Shah Rukh Khan  - Kajol
Der Autor
uncut_4fd94f1238.jpg
UNCUT

Forum

  • Dschingis Khan

    Ich verstehe irgendwie nicht warum Shah Rukh Khan hier so viele Fans hat. In Indien, OK. Aber hier schaut doch kaum wer Bollywoodfilme und wenn, dann sind die Stars darin doch schon eher auswechselbar und schauen für meine Begriffe auch alle ähnlich aus...
    lt.dan_a668ebd7b8.jpg
    14.02.2010, 16:40 Uhr
  • Was für ein Geschrei am roten Teppich!

    Toller Beitrag! - Da ist ja wieder richtig was los, in Berlin!
    hillemax_3469010e97.jpg
    14.02.2010, 09:41 Uhr