Caines Corner
Caines Corner: Paranormale Wunder

Caines Corner: Paranormale Wunder

Leander Caine erzählt, was ihm momentan schlaflose Nächte bereitet.
In Zeiten, wo Filmbudgets 200 Millionen Dollar und mehr betragen, erscheint ein Filmwunder namens „Paranormal Activity“ und desavouiert die Studios und Produzenten dieses Planeten. Mit ungefähr 15.000 Dollar Produktionskosten dreht Oren Peli sein Meisterwerk und kreiert damit eines der erfolgreichsten Filme in der Geschichte des Mediums. Aber nicht nur das wirtschaftliche Wunder verdient Respekt, sondern auch die künstlerische Umsetzung. Ein Meister seines Fachs Steven Spielberg höchstpersönlich kann sich mit seinem „Poltergeist“ aus den 80er Jahren unter der Bettdecke verstecken und etwas lernen: Weniger ist oftmals mehr! Damit meine ich, dass nicht Effekte einen guten Film ausmachen, sondern eine Story und dessen kreative Umsetzung. Selten habe ich mich im Kino so gefürchtet wie bei „Paranormal Activity“ - vor dem Schlafengehen habe ich mir noch fest eingeredet ja nicht an den Film zu denken - gelungen ist mir das nicht - eine schlaflose Nacht war die Folge!

„El Mariachi“ und „The Blair Witch Project“ haben einen würdigen Nachfolger gefunden und sollten jeden Cineasten und Jungfilmemacher ermutigen an Wunder zu glauben!