Filmkritik zu Burning

Bilder: Polyfilm Fotos: Polyfilm
  • Bewertung

    Hypnotischer Mystery-Thriller aus südkoreanischem Hause

    Exklusiv für Uncut
    Regisseur Lee Chang-dong hat mit seinem neuesten Werk "Burning" einen hochfaszinierenden Mix aus Charakterdrama und Mystery-Thriller geschaffen. Basierend auf einer Kurzgeschichte von Haruki Murakami erzählt Lee vom jungen Südkoreaner Jong-su, der eines Tages zufällig seiner ehemaligen Klassenkameradin Haemi begegnet, mit der er fortan wieder in Kontakt tritt. Nach einer Afrika-Reise kehrt Haemi plötzlich gemeinsam mit dem mysteriösen Ben wieder in die Heimat zurück. Dieser offenbart Jong-su nach für nach sein obskures Hobby...

    Zwar ist Lee's eigensinniger Thriller zunächst etwas schleichend erzählt, entfaltet nach für nach aber einen nahezu Hitchcock-esquen Sog, der einem bis zur unvergesslichen Endszene gar den Atem rauben kann. Auch wenn bei diesem filmischen Mosaik nicht alle Versatzstücke zusammenfinden mögen und bewusst vieles offen gelassen wird, schafft es der Film alleinig durch beachtliche Schauspielleistungen der drei HauptdarstellerInnen und inszenatorischer Perfektion durchgängig zu fesseln.

    Wenn es einem gelingt ein einfaches Handyklingeln als wiederkehrendes Spannungsmittel zu verwenden, weiß man, dass man es hier mit einem Meister im Regiestuhl zu tun hat. Hinzu kommen die wohl hypnotisierendsten Aufnahmen von Sonnenuntergängen, die man in den letzten Jahren im Kino zu Gesicht bekommen hat - untermalt von betörenden Klängen.

    "Burning" wird durch seine doppelbödige Erzählweise, bei der die Grenzen zwischen Realität und Traum immer mehr ineinander verschwimmen, bestimmt nicht jedermann schmecken. Wer sich aber problemlos in dieses faszinierende Mysterium eines Films hineinschmeißen kann, wird mit einem atemberaubenden Kinoerlebnis belohnt werden, das einen vermutlich noch lange verfolgen wird. .

    Je weniger man vorab über den Plot dieses Films weiß, desto besser. Nur eines darf vorab schon mal gesagt werden: der Name ist Programm.
    chrostv_39178447dd.jpg
    (Christian Pogatetz)
    26.06.2019
    17:56 Uhr