10 Einträge
23 Bewertungen
73% Bewertung
  • Bewertung

    Wie die Mutter, so die Tochter...

    Mutter und Tochter sind das perfekte Duo - sie arbeiten professionell als Heiratsschwindlerinnen. Mutter heiratet reichen, leicht zu verführenden Mann, Tochter verführt ihn, Scheidung und genug Geld um ein paar Wochen oder Monate gut zu leben. Sie beschließen noch einen großen Coup zu machen und suchen sich einen Sugar Daddy, der bald den Löffel abgeben wird. Aber es kommt zu Komplikationen, mit denen niemand gerechnet hat.

    Jennifer Love Hewitt und Sigourny Weaver als kongeniales Mutt-Tochter Gespann, Gene Hackman als Sugar Daddy, Jason Lee als Nebenprojekt und Ray Liotta als getürkter Ehemann, der nach Rache gelüstet.

    Amüsant erzählte Geschichte in beeindruckendem Ambiente mit großartigen Schauspielern - was will man mehr?
    ohhoney_0ded0e006c.jpg
    09.05.2015
    23:23 Uhr
  • Bewertung

    Wenn aus Arbeit, Ernst wird...

    Dieser Film ist mit göttlichen Lachern versehen und zeigt einen Humor auf, der mir bislang bei solchen Filmen gefehlt hat...verdammt gut!!
    constantine_63f744ebb1.jpg
    31.07.2008
    21:33 Uhr
  • Bewertung

    Zum immer wieder Anschauen

    Wenn man sich eine Komödie ein zweites Mal anschaut und dann wieder lacht, hat der Film gewonnen - den HEARTBREAKERS sei Dank!
    leandercaine_0fc45209c9.jpg
    04.11.2007
    19:22 Uhr
  • Bewertung

    Nett

    Ein wirklich netter Film. Läd auch zum Lachen ein , ist aber nicht so toll das man sagen kann 100%.
    23.06.2006
    19:21 Uhr
  • Bewertung

    einer dieser filme,

    die schon lustig sind, unheimlich unterhalten, und doch niemand braucht.
    kim606_4086b33d9c.jpg
    07.03.2006
    15:48 Uhr
  • Bewertung

    Jaja!

    Netter, unterhaltsamer Film! Soo schlecht war er ned! Den könnt ich mir au noch ein paar mal reinziehen!
    21.11.2005
    17:53 Uhr
  • Bewertung

    guter Film

    Fand den Film so toll das ich mir in Gleich mehrmals rein geleihert hab. Da ich selber finde das JLH in den film wieder mal wunderbar aussieht und ihre Rolle ziemlich gut spielt.
    AdS
    27.05.2005
    18:57 Uhr
  • Bewertung

    kurzweiliger spaß

    Nett gemachter Film, sehr hilfreich wenn man lernen will sein Umfeld auszubeuten. Die Darsteller haben sehr viel Spaß an ihren Rollen, trotzdem hat man den Film nach einer Stunde schon wieder vergessen
    susn_15a35adfde.jpg
    25.05.2005
    10:24 Uhr
    • Bewertung

      Oberflächlich

      Wären nicht die großaritigen Leistungen von Sigourney Weaver und Gene Hackman als hustender Tabak-König, der Film wäre noch schneller vergessen als es ohnehin passiert.

      Aber für einen lauen Sommerabend tut er es auf jeden Fall, wenngleich man die inhaltichen Vorgaben besser nicht in der Praxis ausprobieren sollte ...
      harry.potter_aadba0451b.jpg
      25.05.2005
      23:14 Uhr
  • Bewertung

    leichte Komödie

    Komödien haben die schwierigste Aufgabe aller Genres, nämlich den Zuschauer zum Lachen zu bringen. Aber nicht irgendwie, sondern mit einem erfrischendem Charme der Charaktere und einer unterhaltenden, nicht langweiligen, aber doch „neuen" Handlung. „Heartbreakers" schafft dieses Kunststück -ganz nach den männlichen Vorbildern à la „Zwei hinreißend verdorbener Schurken" mit Steve Martin und Michael Caine.

    Im „Remake" glänzen „Ein-Mal-Nicht-Alientöter"-Sigourney Weaver und „Ich-Weiß-Was-Du-Letzten- Sommer-Getan-Hast"-Jennifer Love Hewitt, die als Mutter-Tochter-Gespann den Männern das Geld aus der Hosentasche locken. Und wie sie das machen, ist wirklich amüsant. Doch ein großes Ding muss noch her, bevor sie den verdienten Ruhestand genießen und noch vorher dem Staate die Steuern „nachzahlen" ... Und dieses große Ding wird vom unglaublichen Gene Hackman verkörpert, der einfach köstlich ist. Herrlich spielt er einen alten Milliardär, der seine wahre Liebe in der Zigarette und im Rauchen gefunden hat. Für Sigourney Weaver anscheinend keine leichte Aufgabe. Ray Liotta als Opfer der Frauen kann einem leid tun, normalerweise bricht er die Herzen. Dieses Mal geschieht es umgekehrt und der arme Macho versteht die Welt nicht mehr. Wie viele ehrenvolle und stolze Männer gibt er nicht auf und macht sich auf die Suche nach dieser einzigartigen Frau.

    „Heartbreakers" ist eine dieser leichten Komödien, die einfach Spaß macht. Nett, amüsant und erfrischend, hinzu kommen Schauspieler, die sich wohl fühlen in ihren Rollen und zuallerletzt der Zuschauer, der es dem Ensemble mit einem Schmunzeln im Gesicht dankt.
    24.05.2001
    12:00 Uhr