10 Einträge
19 Bewertungen
68.2% Bewertung
  • Bewertung

    Unfreiwillig komisch

    Ich habe mich vor Lachen einfach nicht mehr eingekriegt. Eine Aneinanderreihung von sinnfreien und einfach bescheuerten Szenen. Man fragt sich ständig ob das wirklich ernst gemeint ist.
    Ein extrem schlechter Film mit sehr großem Budget.
    Ich gebe aber zu, dass er mir mit Dreizehn vermutlich gefallen hätte.
    03.10.2015
    22:31 Uhr
  • Bewertung

    Schlechtes Finale

    Im Vergleich zu den ersten beiden Teilen ist "Der Hobbit - Die Schlacht der Fünf Heere", für mich definitiv der Schlechteste.
    Wie gewohnt ist die auch die sechste Tolkien Verfilmung bildgewaltig und episch, jedoch ist nicht viel dahinter. Man merkt einfach, dass hier die letzten Kapitel eines Buches verfilmt wurden, da es einfach nur eine gewaltige Schlacht ist. Im Buch kommt diese perfekt als Abschluss herüber, der Film schafft dies jedoch nicht.
    Mich persönlich haben die speziell hinzugedichteten Inhalte sehr gestört, da ich keinen Grund sehe, warum Legolas oder Azog hinzugefügt wurden.
    Das Ende zieht sich schleppend dahin und wird nur durch Schlachtszenen aufgelockert. Das Einzig angenehme im Vergleich zur Herr der Ringe Trilogie ist, dass nach der Schlacht nicht noch eine halbe Stunde erklärt wird, was mit den Helden passiert.
    sanasani_81677de759.jpg
    19.01.2015
    21:29 Uhr
  • Bewertung

    Sehr gelungen

    Der Film ist äusserst Unterhaltsam auch wenn man die vorherigen Teile nicht gesehen hat. Viele Fabelwesen, tolle Grafik... Ich fand den Film Hammer!
    06.01.2015
    16:04 Uhr
  • Bewertung

    Rauferei in Mittelerde

    War der erste Teil der Hobbit-Filme für mich eine positive Überraschung, dann ist dieser nun leider ein Ausreißer nach unten. Der Film zieht sich ohne wirklichen Höhepunkt so dahin. Natürlich gibt es einige optische Gustostückerl, aber trotzdem fehlt etwas. Der Abschluss der Trilogie erreicht leider nicht das hohe Niveau der anderen Filme aus Mittelerde.
    schifferl_8ecab76654.jpg
    04.01.2015
    08:24 Uhr
  • Bewertung

    Alles hat ein Ende

    der Abschluss der Hobbit Saga ist rein filmisch gesehen sehr gut gelungen! Spannend, voller Action und mit viel Herzschmerz. Aber es war unnötig ein Kinderbuch in 3 Teile und mehr als 8 Stunden spiellänge zu verfilmen. Ich finde es nicht tragisch, dass die Geschichte leicht abgeändert wurde und Passagen aus dem Silmarillion eingefügt wurden, aber die proportionen der einzelnen Filme sind schlecht verteilt.
    So behandelt Teil 3 nur die letzten Kapitel des Buchs, die zwar sehr episch dargestellt werden, aber nur sehr wenig Inhalt haben.
    Wer sich also zu viel erwartet, wird bei Der Hobbit 3 leider enttäuscht werden.
    Exzellentes Popcornkino, aber nichts, worüber man Wochen später noch philosophieren kann.
    ohhoney_0ded0e006c.jpg
    01.01.2015
    22:25 Uhr
  • Bewertung

    Manchmal ist 2 besser als 3.

    Ein durchaus gelungener Abschluss der Hobbit-Trilogie, auch wenn der letzte Teil nicht an die Qualität des zweiten Teils herankommt. Dazu passiert einfach inhaltlich zu wenig. Weiters fand ich diesmal auch die musikalische Untermalung nicht so gelungen - das "Herr der Ringe" Flair ist nicht so rübergekommen.
    Im Nachhinein muß ich festhalten, dass es besser gewesen wäre die Geschichte des Hobbits Bilbo Baggins in nur zwei Teilen zu erzählen. Im ersten Teil hätte man vieles weglassen können. Auch der dritte Teil kann in der Hälfte der Zeit spannend erzählt werden.
    Naja, aber finanziell macht man halt mit drei Filmen mehr Kohle als nur mit Zwei!
    bricklayer_411372b1d0.jpg
    01.01.2015
    17:35 Uhr
  • Bewertung

    Stimmiger Abschluss

    Im Vergleich fand ich den dritten Teil am kurzweiligsten. Martin Freeman und Richard Armitage spielen beide unglaublich gut und die Schauwerte sind schon eine Klasse für sich. Knackiges Ende, hat gefallen!
    lex217_0d8e49e998.jpg
    29.12.2014
    15:32 Uhr
  • Bewertung

    was vom zweiten Film noch fehlte

    Bei keinem der anderen Filme der Reihe merkt man die Streckung der Handlung stärker als hier. Der Hobbit ist bei weitem keine so epische Geschichte wie der "Herr der Ringe". Daraus drei überlange Filme zu machen wirkt sich daher viel stärker aus. Nur wenig des Filmes transportiet noch wirklich eine Handlung, sehr schnell und dafür sehr ausführlich widmet er sich dafür dem Kampf der fünf Heere. Tolkiens Erzählabsicht, dass Gold bzw. Geld den Charakter verdirbt gerät in den Hintergrund. Schade, dass im Film Thorin seinem Freund Bilbo am Sterbebett nichts von der "Hall of Waiting" erzählt, in die er sich nun sterbend aufmacht. Selbst an dieser Stelle wurde den Dialogen nur wenig Platz eingeräumt, der Kampf steht an oberster Stelle. Jetzt ist die Schlacht geschlagen und die Geschichte zu Ende erzählt. Was bleibt sind viele spektakuläre, aber im Vergleich zu dem dritten Teil von "Herr der Ringe" wenig unterhaltsame oder humorvolle Kampfszenen. Es überwiegt der Eindruck, das gesehen zu haben, was im zweiten Teil noch fehlte. Es hätte prinzipiell auch dort schon Platz gehabt.
    harry.potter_aadba0451b.jpg
    12.12.2014
    23:00 Uhr
  • hobbit 3

    Hi, I would like to know when the movie premiere is playing at kiz royal and what time. Furthermore when can we buy the tickets and will you be playing the previous hobbit 1 and 2 also? Thank you and see you soon.
    26.11.2014
    23:53 Uhr
    • KIZ RoyalKino

      The Triple Feature of „The Hobbit“ will be screened on Dezember 9th, at 6 pm. (The third movie starts at midnight)
      You can already buy tickets at the cinema.
      uncut_4fd94f1238.jpg
      27.11.2014
      08:46 Uhr