21 Einträge
40 Bewertungen
84.3% Bewertung
Seite 1   2 alle Einträge
  • Bewertung

    Ja, Edward Bloom ist wirklich ein großer Fisch.

    Tim Burton hat es wieder einmal geschafft, ein außerordentliches märchenhaftes Werk auf die Leinwand zu bringen. Der Genremix aus Komödie und Drama gelingt ihm perfekt.

    Der Film "Big Fish" ist wahrlich einzigartig und eine Klasse für sich. Selten habe ich so einen Film erlebt, bei dem einfach jedes kleinste Detail so sehenswert war, wie hier. Die Mischung von Höhen und Tiefen ist einfach perfekt, die Erzählweise ist wirklich besonders.

    Es handelt sich bei "Big Fish" um einen bunten, farbenfrohen, abenteuerlichen und phantasiereichen Genremix, der eine wundervolle Story für den aufmerksamen Zuseher bereit hält, welche mit guter Kameraarbeit und schöner Musik begleitet wird. Die Darsteller sind ebenso in ihrem Element und überzeugen auf ganzer Linie.
    1546434165-129608-zoom-500x600_c2da3c7708.jpg
    06.12.2016
    18:55 Uhr
  • Bewertung

    Märchen und andere Familiengeschichten

    Das ist der bisher schönste von Tim Burtons Filmen. Eine herzerwärmende Komödie mit Gags und Slapsticks (bei der Geburt oder gegen die bösen Chinesen). Und es wird romantisch mit einem Hauch von Wehmut. Es gibt einen ersten Rahmen. Ein Vater-Sohn Konflikt am Lebensende ‘Sie waren wie Fremde, die einander gut kannten‘. Und es geht um Märchen und andere Familiengeschichten. Der alte Ed Bloom (Albert Finney) liegt im Sterben und versammelt seine Frau (‘die Liebe seines Lebens‘ Jessica Lange), seinen Sohn (Billy Crudup) und seine Schwiegertochter (Marion Cotillard) um sich. Er war zwar der geborene Märchenerzähler, aber es gibt Vieles, was er getan hat, aber worüber er nicht geredet hat und Vieles, worüber er geredet hat, was er aber nicht getan hat. So entwickelt sich neben der Realität eine Märchenwelt mit Hexen (Helena Bonham Carter gleich zweimal) und Riesen, einem fürchterliches Unwetter und einer Zauberwelt, in der die Zeit schon mal stehen bleibt. Die Liebeswerbung des jungen Ed (Ewan McGregor und Alison Lohman) bietet so ziemlich das Romantischste, was man sich denken kann. Der alte Ed erklärt uns, dass bei der Wahl zwischen nackter Wahrheit und fantasievoller Ausschmückung Letzteres die angenehmere Variante ist. Zum Träumen schön mit leichtem Ziehen in der Magengrube wegen eines kleinen Wermutstropfens.
    8martin_ea7f49f0f3.jpg
    09.01.2013
    15:45 Uhr
  • Bewertung

    daumen hoch

    eine sehr gelungenen verfilmung aller tim burton. die schauspieler sind grandios, die geschichte ist herzergreifend, die handlung ist sehr fantasievoll und mitreisend gestaltet.
    der film ist absolut weiter zu empfehlen, wenn man ein tim burton liebhaber ist, aber auch wenn man schöne gechichten liebt.
    26.01.2010
    10:06 Uhr
  • Bewertung

    sehr gute tim burton-verfilmung!

    also dieser film ist sicher sehr fantasievoll. ist zum teil ein bisschen düster, seltsam oder auch märchenhaft.
    mit hat der film auch vor allem wegen ewan mcGregor gefallen, der einer meiner lieblingsschauspieler ist.
    also durchaus sehenswert.
    10.02.2009
    12:01 Uhr
  • Bewertung

    Hm...

    ...nachdem ich bis jetzt noch nicht so viele Burton-Filme gesehen hab, kann ich mich da den Listen leider nicht anschließen.
    Der Film selber hat mir recht gut gefallen, obwohl ich mir eigentlich etwas komplett anderes erwartet habe, aber immerhin bin ich positiv überrascht worden und das ist ja auch gut so. Ich würde Big Fish einfach als nettes Märchen vor allem für Erwachsene bezeichnen. Und ein bisschen Wahrheitsgehalt steckt schon drinnen, denn wer erzählt denn in seinem ganzen Leben immer nur die Wahrheit bzw. schmückt nicht gerne einzelne Fakten etwas nach seinem Belieben aus ;-)) ??
    09.07.2008
    11:03 Uhr
  • Bewertung

    "Du hast nicht viel, aber von dem, was du hast, hast du viel."

    Ein wunderbarer Film von einem meiner Lieblingsregisseure Tim Burton. Er hat hier filmerisch eine wunderbare Märchen-Welt erschaffen, voller Farben und Abenteuer. Dieser Film ist einfach wunderbar, unverständlich, warum ich ihn mir solange nicht angeschaut habe....
    Neo
    18.11.2006
    22:27 Uhr
  • Bewertung

    Einer der Tim Burton Wuderfilme

    Ein wunderbarer Film über alle wichtigen Dinge des Lebens. Tim Burton´s „Big Fish“ ist ein Film der Fragen beantworten soll, aber er hinterlässt viele Fragen (was ich nicht als schlecht meine). Ein Lob an Tim Burton. Es ist einer seiner besten Filme. Meiner meinung nach sind sie so gereit.
    1. Sleepy Hollow
    2. Edward Scissorhands
    3. Ed Wood
    4. Beetle Juice
    5. Mars Attacks
    6. The Nightmare Before Christmas
    7. Big Fish
    8. Charlie....
    9. Corpse Bride
    04.09.2006
    22:37 Uhr
    • Bewertung

      meine Liste

      sieht ähnlich aus, nur hab ich nightmare before christmas nicht dabei, da hat er ja "nur" die story geschrieben, ich geh mal von Regie aus:

      Sleepy Hollow
      Big Fish
      Edward mit den Scherenhänden
      Ed Wood
      Charlie und die Schokoladenfabrik
      Batman
      Corpse Bride
      Planet der Affen
      Beetlejuice
      Mars Attacks
      Neo
      18.11.2006
      22:37 Uhr
  • Bewertung

    hab mir

    ehrlich gesagt viel mehr und was anderes erwartet. einzig steve buscemi hat mich erfreut.
    ansonsten viel lärm um nichts
    kim606_4086b33d9c.jpg
    22.02.2006
    17:01 Uhr
  • Bewertung

    Gut

    Keine Frage, schönes Märchen, allerdings gibts bessere und vor allem spannendere!
    03.10.2005
    19:47 Uhr
  • Bewertung

    Wunderschön

    Hab den Film lange Zeit gemieden, weil ich dachte er wäre eher was für die jüngsten :)

    Zu unrecht!!
    Einfach ein wunderschönes Märchen, das einen tief im Herzen berührt.
    29.07.2005
    14:36 Uhr
  • Bewertung

    so ein schönes märchen

    erinnert mich auch sehr an
    Edward mit den Scherenhänden
    ist der auch von Burton?

    Auf alle Fälle ist der Film ein gelungenes traumhaft erzähltes Märchen mit mehr als nur einen Realitätsbezug.
    Ich liebe diesen Film
    25.07.2005
    00:37 Uhr
Seite 1   2 alle Einträge