11 Einträge
30 Bewertungen
67.7% Bewertung
  • Bewertung

    Spaßige Jungs

    Der Film liegt mitten im Mainstream, da wo die Strömung am stärksten ist.
    Inhaltlich wirkt alles wie Versatzstücke aus einem vertrauten Setzkasten. Die Bösen sind dämlich und brutal (außer dem Oberbösewicht!) und die Guten sind nett und hilfsbereit, aber auch nicht viel schlauer, dafür aber viiiel spaßiger. Eigentlich sind die ‘Bad Boys‘ ja die Guten, genauer gesagt zwei junge, dynamische, farbige Cops (Will Smith und Martin Lawrence). Was die beiden aufklären sollen ist völlig unwichtig. Auf alle Fälle sind sie als Komiker besser als als Gangsterjäger. Tcheky Karyo gibt den Oberbösewicht, wobei er sich in der Rolle nicht so recht wohl zu fühlen scheint. Einer der beiden Cops hat die üblichen Eheprobleme eines Polizisten. Da gibt es Verwechslungen und Eifersüchteleien aus der Klicheetruhe. Zwischen den beiden Partnern werden coole Sprüche ausgetauscht mit abgedroschenen Pointen. Bei den Riesenballereien, die manchmal in eine Materialschlacht enden, geht das Erschießen flott von der Hand. Diese Szenen werden bewusst eingeschoben, damit man sich über die beiden Spaßvögel inzwischen nicht tot gelacht hat. Fans werden die pyrotechnischen Effekte geniessen, andere Thea Leoni, Theresa Randle sowie Lisa-Playmate-Boyle.
    Völlig überraschend haben sich hier die Tränen der Anna Thomson verlaufen. Sie passen zur Handlung wie Salz zum Kuchen. Und wenn am Ende auch noch ‘die Kavallerie‘ eingreift, ist alles zu spät. K.V.
    8martin_ea7f49f0f3.jpg
    16.06.2012
    13:18 Uhr
  • Bewertung

    Bad Boys (Blu-Ray)

    Wenn man die Filmographie von Michael Bay durchgeht, reiht sich eine Effektorgie an die nächste. Alle Filme bis auf vielleicht „The Island“ waren echte Kassenschlager, besonders die „Transformers- Filme. Die Qualität seiner Werke ist aber nicht gerade unumstritten, doch hat er früh mit „Bad Boys“ und dann auch „The Rock“ bewiesen, dass er gute Filme machen kann, zwar keine Meisterwerke, aber doch kurzweiliger und erwachsener als seine späteren Blockbuster. Hier also nun ein kleiner Rückblick auf einen Bay-Streifen, der zu der Zeit gemacht wurde, als er noch nicht so dick auftrug.

    Die Geschichte war allerdings auch hier schon recht simpel: Das Miami Police Department hat ein großes Problem: Entweder taucht das in einer Nacht-und-Nebel-Aktion aus dem Polizeihauptquartier entwendete Heroin im Wert von 100 Millionen Dollar innerhalb der nächsten 72 Stunden wieder auf, oder der ganze Laden wird dicht gemacht und alle Angestellten gefeuert. Die Detektives Mike Lowry (Will Smith) und Marcus Burnett (Martin Lawrence) sollen dieses Szenario verhindern. Während das eingeschworene Team sich daran macht, Gangsterboss Fouchet (Tchéky Karyo) samt des Heroins dingfest zu machen, müssen die beiden auch noch eine Zeugin (Téa Leoni) vor dem Bösewicht beschützen. Zu alledem sind der treue Ehemann Marcus und der umtriebige Playboy Mike auch noch gezwungen, die Rollen zu tauschen, weil die Zeugin Marcus für Mike hält...

    Wirklich originell kommt die Storyline nicht daher, aber zumindest haben sie auf die Hauptcharaktere wert gelegt und die Geschichte dann um sie herum entwickelt. Smith und Lawrence bilden in jeder Hinsicht das Zentrum des Films, und ihre witzigen Wortwechsel und Streitereien sind auch wirklich das Herz des Werkes. Meiner Meinung nach eine gute Entscheidung von Bay, dem ganzen nicht unnötig Glaubwürdigkeit aufzuzwingen. Die beiden Schauspieler standen damals eigentlich am Anfang ihrer Karrieren, für Smith der Auftakt zu einer Erfolgsgeschichte, für Lawrence ging es nur temporär aufwärts (Stichwort „Big Mamma's House“ 1 & 2).

    Dass Bay Action inszenieren kann, ist kein Geheimnis, das hat er schon hier bewiesen, so präsentieren sich Actionszenen abwechslungsreich und humorvoll, aber auch einigermaßen kompromisslos im Vergleich zu Bays neueren Filmen. Besonders das Finale weiß zu gefallen.

    Also durchwegs gute Unterhaltung mit einem sehr sympathischen Schauspielergespann und gut inszenierter Action. Schade, dass sich Michael Bays Karriere so entwickelt hat, vielleicht kehrt er ja wieder irgendwann zu seinen Wurzeln zurück, der dritte Transformers ist schon in Produktion, allerdings bezweifle ich, dass er hier zu seiner alten Stärke zurück finden wird.
    Auszug aus der Blu-Ray-Reviewweiterlesen
    lemonysnicket_025246c042.jpg
    13.07.2010
    14:54 Uhr
  • Bewertung

    Tolles Duo

    Will Smith und Martin Lawrence sind wirklich ein tollles team. Mit dieser Besetzung konnte ja nicht viel schief gehen. Ein toller Film. Tolle Action. Das erwarte ich aber auch von Michael Bay.
    08.10.2007
    15:28 Uhr
  • Bewertung

    Action

    Der Film hat viiel Action und gute Hauptdarsteller!
    15.02.2007
    15:03 Uhr
  • Bewertung

    Macho Aktion Komödie

    Viel Heldentum. Aber die 2 Hauptdarsteller passen nicht zum Heldentum. Rassante Aktion mit Spaß garantiert.
    Keine Großen Aktion Fans (wie ich) sollten sich den Film nicht anschauen, er würde euch nur aufregen. Aber besser als Teil 2.
    06.09.2006
    19:46 Uhr
  • Bewertung

    etwas

    dümmeres und machohaftiges hab ich lange nicht gesehen. für ein heranwachsendes kind sicher toll und ultracool, doch wenn man älter wird sollte man merken, dass der film richtig schlecht ist und nur so von stereotypen figuren wimmelt und nicht wirklich etwas spannendes bzw unterhaltendes an sich hat. von schwarzem bewusstwein für die afroamerikanische community kann auch nicht die rede sein
    kim606_4086b33d9c.jpg
    22.02.2006
    16:27 Uhr
  • Bewertung

    kommt nicht an den 2ten teil ran

    dieser film ist zwar wirklich cool aber kommt nicht an die fortsetzung ran.

    tja, es ist aber trotzdem ein wahnsinnig cooler film
    eisregen_126376c405.jpg
    15.11.2005
    21:32 Uhr
  • Bewertung

    niveaulos aber unterhaltsam

    mit einen guten Hauptdarstellerduo! besonders in englischer Originalfassung sehenswert. Der zweite ist nicht nur brutaler und stumpfsinniger sonder auch besser.
    29.07.2005
    14:09 Uhr
  • Bewertung

    Dieser Film ist richtig genial

    Ich habe mir diesen Film schon oft gesehen aber ich finde er ist recht gelungen obwohl ich sagen muss der zweite Teil war noch besser und noch spannender!!!!
    21.06.2005
    10:23 Uhr
  • Bewertung

    Watcha gonna do with this shit?!

    Der Hauptslogan "Bad Boys, Bad Boys, watcha gonna do, watcha gonna do when we come for you?" sagt schon einiges über die Qualität des Filmes aus. Will Smith und Martin Lawrence, bekannt als schwache Schauspieler mit großer Klappe, lassen den ein oder anderen Gag los, sorgen für einige Actioneinlagen und das war´s auch schon. Mist!
    10.04.2005
    17:55 Uhr
    • Bewertung

      HEFTIGER WIDERSPRUCH !!!

      Ich vermute jetzt einmal frei von der Leber weg, dass "HummerHai" eine geschnittene Fassung (deren sind einige im Umlauf) gesehen haben muß.

      "Bad Boys" ist ein sehr gelungener, unterhaltsamer und rasanter Actionfilm mit coolen Hauptdarstellern und einer sehr schönen Frau.

      Mehr wollen solche Filme ja gar nicht und "Bad Boys" gehört definitiv NICHT zu den schlechtesten seiner Art. Regisseur Michael Bay hat wesentlich Schlechteres abgeliefert (siehe "Pearl Harbor").
      uncut_af2a8b1f85.jpg
      10.04.2005
      20:05 Uhr