23 Einträge
51 Bewertungen
83.5% Bewertung
Seite 1   2 alle Einträge
  • Bewertung

    Nicht nur zur Weihnachtszeit

    Ein wirklich warmherziger Film, bei dem einem öfters die Tränen kommen: einmal vor lauter Lachen und dann wieder, weil man so gerührt ist.
    Gut, dass er immer wieder im TV gezeigt wird, wenn Weihnachten vor der Tür steht!
    27.11.2018
    20:25 Uhr
  • Bewertung

    Zum ersten Mal ...

    ... auf großer Leinwand gesehen UCI Annenhof ... Anlass: 15jähriges Jubiläum ...

    Ein wunderbarer Ensemblefilm mit großartigen Darstellern ... unvergesslich *Alan Rickman* ...

    Meine Lieblingsgeschichte in diesem Film ... es sind jede Menge miteinander verwoben ... die Interaktion zwischen Sam und Daniel *seufz :-)

    PS: In OV ist der englische Humor viel besser zu verstehen ... Feinheiten ...
    farishta_4df8bf350f.jpg
    21.11.2018
    10:04 Uhr
  • Bewertung

    christmas is all around me

    "Tatsächlich Liebe" ist ein Weihnachtsfilm der besonderen Art. In leicht miteinander verbundenen Episoden werden viele Aspekte rund um das Thema Liebe behandelt. Dabei reicht die Palette von erster Verliebtheit in jungen Jahren, über Aufflammen und Abkühlen der Liebe bis zum schmerzhaften Verlust einer solchen. Die einzelnen Episoden sind dabei durchwegs hochkarätig besetzt und werden so mitreißend gespielt, dass der Zuseher sich gerne darauf einlässt und mit den Darstellern mit fiebert, mit weint und mit lacht. Hier hilft es dem Film natürlich auch ein bisschen, dass viele Zuseher die Gefühle die mit dem auf der Leinwand Dargestellten automatisch verbundenen werden, selber auch schon verspürt haben. Denn, wer war nicht schon mal verliebt, unglücklich verliebt oder musste die Trauer einer Trennung überwinden?

    Zusätzlich zur emotionalen Verbindung hilft auch der (britische) Humor, der im Großteil der Episoden vorhanden ist, um sich wohlzufühlen. Dieser reicht von dezent bis herrlich schräg („Wir kennen uns von der Arbeit“). Hugh Grant darf als Premierminister glänzen und seinen für ihn so typischen Humor auspacken. In diesen Film passt das wunderbar hinein. Was den Spaßfaktor betrifft, wird er nur noch von Bill Nighy übertroffen, der als alternder Rockstar alle Register zieht, um im Gespräch zu bleiben.

    Neben der Humor-Karte sticht der Film aber vor allem auch mit vielen herzlichen und emotionalen Szenen. Besonders die hier schon mal angesprochene Tafel-Szene mit Keira Knightley hat es in sich. Aber natürlich gibt es noch viele viele weitere tolle Szenen, die einen ans Herz gehen.

    Also rechtzeitig vor den nächsten Weihnachtsfeiertagen die Fernsehzeitschrift durchschauen und „Tatsächlich Liebe“ rot anstreichen. Ein top besetzter Feel-Good-Movie, den man sich auch öfter ansehen kann.
    schifferl_8ecab76654.jpg
    16.04.2015
    20:32 Uhr
  • Bewertung

    Romantik pur!

    Ein wunderschöner, wirklich sehr romantischer Film über die Liebe. Die einzelnen, miteinander verwickelten Geschichten sind unglaublich einfühlsam erzählt und es ist fast unmöglich, nicht mitzuleben und zu leiden.

    Der perfekte Film zum Lachen, Weinen und Mitfühlen - nicht nur zu Weihnachten.
    gwilwileth_3f5990a104.jpg
    14.09.2008
    21:28 Uhr
    • Bewertung

      Oooh... DANKE!

      Hast mich wieder an den Film erinnert... muss ich mir unbedingt demnächst wieder mal reinziehen, Weihnachten steht ja vor der Tür... (quasi). Ein wirklich sehr unterhaltsamer Film.... *ggg*
      joesy_161503dc9f.jpg
      19.09.2008
      11:48 Uhr
    • Bewertung

      Yeah...alle Jahre wieder,

      schau ich mir nun diesen Film an und ich bin wirklich immer wieder aufs Neue begeistert ;-)
      Hab ihn mir heute Abend in eine Decke eingewickelt angeschaut...sooooooooooooooo schön romantisch *seufz*
      Ich will auch mal einen Heiratsantrag im Restaurant kriegen...und gegen einen Engländer hätt ich natürlich auch nix einzuwenden (noch dazu wenn es Colin Firth oder Hugh Grant wäre) ;-)
      20.12.2008
      23:03 Uhr
  • Bewertung

    Erfrischend anders!

    Einfach nur extrem lustig, traurig, schön, herzergreifend, nachdenklich anzusehen, was sich in London zur Weihnachtszeit so alles zwischen Mann und Frau tut und wie die einzelnen Schicksale und Ereignisse allesamt miteinander verwoben und verworren sind.

    Starbesetzt und wirklich mal erfrischend anders!
    23.03.2008
    17:54 Uhr
  • Bewertung

    Tatsächlich Liebe

    Ein ganz netter Film. Zum Kultfilm schafft er es bei mir jedoch nicht.
    26.06.2007
    13:00 Uhr
  • Bewertung

    Mal nicht TATSÄCHLICH. =)

    Aber der Film ist echt super! Eigentlich ist es auch nur ein Film wie jeder andere, der Unterschied ist aber, dass dieser Film auch echte Botschaft hat. Darum, TATSÄCHLICH sehenswert.
    18.05.2007
    14:43 Uhr
  • Bewertung

    Tatsächlich...genial

    ist dieser Film...
    Die Geschichten haben alle genau die richtige Länge und vor allem die Musik ist super auf jede Szene abgestimmt.

    Mein Favorit ist auf jeden Fall die Szene, in der Colin Firth versucht, mit seiner portugiesischen Haushälterin vergebens Kontakt aufzunehmen...diese entpuppt sich übrigens im Laufe des Films vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan...
    Weiters überaus herzig finde ich die Geschichte mit Keira Knightly...der beste Freund ihres Bräutigams organisiert für die beiden die perfekte Hochzeit, nur damit sie glücklich ist und sie das perfekte Leben führen kann...so viel Selbstlosigkeit rührt einen dann doch sehr!!
    Meine dritte Lieblingszene ist die, in der Laura Linney versucht mit ... Rodriguez zusammenzukommen, aber die beiden schaffen es nicht...das find ich übrigens sehr schade, das hätte meiner Meinung nach den Film perfekt gemacht!!

    Ein großes Plus ist das, dass der Film in London spielt, das noch zu Weihnachten...wirklich sehr schön, und wie schon gesagt, die Musik ist ein Hit!!
    30.04.2007
    23:10 Uhr
  • Bewertung

    tatsächlich cool!

    meine eltern sahen diesen film im kino und waren wirklich total begeistert, also schenkte ich ihnen die DVD zu weihnachten und siehe da:
    der film, von dem ich echt gedacht habe, dass er fad ist, stellte sich als total lustig heraus
    ich machte nicht nur meinen eltern ein geschenk sondern auch mir selbst
    die lieder sind super aufeinander abgestimmt (es gibt sooo wenige filme mit guter musik!)
    jeder geschichte ist der hammer!
    mit viel herz aber auch kopf haben die drehbuchautoren an diesen storys gearbeitet
    die geschichte mit kate winslet und den besten freund, der in sie verliebt ist, könnte aus dem leben heraus gegriffen sein
    aber auch colin mit seiner eher fiktiven geschichte überrascht
    ein lob an schuaspieler und autoren!!
    31.01.2007
    17:16 Uhr
  • Bewertung

    berührend

    Ein wirklich netter, lustiger Film über die Liebe, erzählt in mehreren Episoden, alle mit Topstars besetzt. Dabei kann man noch genüsslich erleben, wie das Pornogenre genüsslich demaskiert wird, das alle Amerikaner eh nur triebgesteuert sind und dass es durchaus möglich ist innerhalb von ein paar Tagen Schlagzeug zu lernen. Nicht immer realistisch, aber einfach schön zum Anschauen. Absolut empfehlenswert.
    susn_15a35adfde.jpg
    02.01.2007
    11:55 Uhr
Seite 1   2 alle Einträge