23 Einträge
55 Bewertungen
84% Bewertung
Seite 1   2 alle Einträge
  • Bewertung

    Genialster Rachefilm, ein Klassiker

    Die meisten von uns kennen "Kill Bill" und haben Uma Thurman alle Kraft gewünscht, um diesem dreckigen "Wesen" Bill seine verdiente Strafe zu erteilen. Schonungslos (nicht nur) in schönen japanisch bunten Welten, ist diese Tarantino-Film schaurig-brutal wie man es heutzutage erwartet, von einem Film verängstigt zu werden. Das hat das Genie Tarantino schon einige Male geschafft: Wut, Angst und Aggressionen sind die Emotionen, die der Regisseur eindeutig versteht.
    Ich würde mich freuen, wenn er es noch weitere Male schafft, mich zu verstören. Bitte hör niemals auf, Quentin!
    kruemeldiva_23157e6e38.jpg
    13.08.2019
    17:40 Uhr
  • Bewertung

    Uma Thurman schlachtet sich ihren Weg frei Richtung Bill

    Stark übertriebener, aber optisch sehr schön in Szene gesetzter Rachefeldzug in typischer Tarantino-Manier. Insgesamt sicher nicht Tarantino's bester Film, aber durchaus unterhaltsam, wenn man ihn nicht zu ernst nimmt.
    gwilwileth_3f5990a104.jpg
    08.04.2018
    19:15 Uhr
  • Bewertung

    grandios teil 1

    kill bill ist einer jener filme, die eine spur hinterlassen und nicht einfach an einem vorüberziehen, als wären sie nie da gewesen. das schafft tarantino mit jedem seiner filme. in teil 1 sind die manga-szenen genial, darüber hinaus eine großartige uma thurman und eine kaum wiedererkennbare lucy liu, die nie zuvor so gut gespielt hat.
    nullachtfuenfzehn_ee9a4d72ab.jpg
    05.10.2009
    21:39 Uhr
  • Bewertung

    Für mich der beste Tarantino!!

    Ich habe bis jetzt Pulp Fiction, Reservoir Dogs als auch From Task Till Dawn gesehen und ich muss sagen, Kill Bill hat mir bis dato am besten gefallen. VIele sagen ja, dass der 2. Teil sogar noch besser sein soll, den muss ich mir demnächst dann mal zu Gemüte führen.
    Hm...wirklich viel über den Film kann man nicht sagen, außer, dass es halt ein Tarantino Film ist...wie die meisten seiner FIlme will er eine bestimmte Botschaft rüberbringen, die Kernaussage bleibt aber wie immer individuell zu betrachten!!
    13.05.2008
    13:08 Uhr
  • Bewertung

    Top

    Einer der besten Filme aller Zeiten! Geschichte, Schauspieler, Regie, Filmmusik - ein Genuss zum immerwiedersehenwollen...
    zwischenablage01_c42349e324.jpg
    23.02.2008
    13:52 Uhr
  • Bewertung

    Blutig!

    Also ein wenig übertrieben ist er schon aber wir wissen ja alle das quentin tarantino schon immer so war! Mir gefällt der Film gut und hat auch einen sehr netten Inhalt! Und man darf natürlich die Filmmusik nicht vergessen. Spitze!!!
    19.08.2007
    13:54 Uhr
  • Bewertung

    Gut!

    Beim ersten mal gucken fand ich den Film sehr genial - beim zweiten mal haben mich die "nicht Action Szenen" leicht genervt.
    Trotzdem sollte man ihn - wenigstens einmal - gesehen haben ;)
    19.07.2007
    00:48 Uhr
  • Bewertung

    Kill Bill

    Kill Bill ist meiner Meinung nach ein typischer Quentin Tarantino Film, der sich einfach durch komplett eigenartige Stil-Methoden von den anderen Filmen unterscheidet und natürlich darf die Brutalität nicht außer Acht gelassen werden. Die einzelnen Erinnerungssequenzen sind aufgrund der sicherlich seltenen Musik lächerlich und es stellt sich allerdings auch die Frage ob man sich nach 4 Jahren Koma nach einigen Stunden wieder auf die eigenen Beine stellen kann. In diesem Film werden auf alle Fälle atemberaubende und geniale Kämpfe zur Schau gestellt. Der Film ist allerdings nichts für Leute mit einem schwachen Kreislauf oder Magen, denn mit Blut spart Tarantino nicht.
    Action, gut(aussehend)e Schauspieler, Humor, Brutalität, fantastische Kämpfe und eine Spur von Lächerlichkeit beinhaltet dieser Film. Quentin Tarantino und Samurai Fans kommen bestimmt auf ihre Kosten!
    11.03.2007
    14:35 Uhr
  • Bewertung

    Japanisch Amerikanischer Rachefeldzug

    Ich mochte Uma nie besonders, doch in "Kill Bill" hat sie meine Sympatie gewonnen. "Black Mamba" ist die gute "Braut" während alle anderen die Bösen sind und nicht einmal die Polizei auf den Gedanken kommt, sie zu stoppen. Gegen so eine Kämpferin würde ich mich aber auch nicht anlegen, wenn sie diesen erbarmungslosen Rochefeldzug vollzieht. So tötet sie ohne mit der Wimper zu zucken. Egal, wer sich ihr in den Weg stellt.

    Eines ist klar: Man mag "Kill Bill", oder man mag ihn nicht... Mir gefällt er: Die passende Musik, die Kämpfe, die Farben, die Kamera. Sogar das viele Blut passt irgendwie,... weniger ist zwar meistens mehr, aber hier war es doch Absicht, soviel Blut zu zeigen. Was mir auch noch besonders gefallen hat: Die Anime Sequenz. Da kann es noch so viel Blut im "echten" Film geben,... das kleine Mädchen, dass unter dem Bett kauert und "wimmert" als sie ihre beiden Eltern sterben sieht ist einfach fesselnd. Als der Film dann noch die Grenzen der Pädophilie sprengt, wird es richtig brutal.

    Außerdem gefallen mir die Überblenden, sie ich sonst noch nie so gesehen habe.
    1546434165-129608-zoom-500x600_c2da3c7708.jpg
    11.03.2007
    00:26 Uhr
  • Bewertung

    Uma Thurman ist Lady Blood

    Mit, ich glaube 2, minimalen Regiefehlern ist der Film trotzdem noch ein Meisterwerk. Quentin Tarantinos vierter Film und meiner Meinung nach auch ganz klar der Beste. Uma Thurman und Lucy Liu als erbitterte Feindinen. Dieser Film geht in die Geschichte ein. Ich hörte und las zwar davon dass der Film blutig sein soll, aber das 2/3 des films nur aus Blut bestehen hätte ich mir nicht vorgestellt.

    Einer der 2 Regiefehler: Ich bin mir nicht ganz sicher ob ich nicht was verwechselt habe. Aber wie Lucy Liu in diesem Japanischen Haus ist. Wo auch Uma Thurman ist. Liu warf den den Pfeil, oder so etwas ähnliches (Man erkante Rote Federn auf dem Pfeil), in richtung Thurman. der Pfeil flog durch das Papier (Das Papier ist die Wand) und draf einen Pfosten gegenüber der Wand. Wie eine den Pfeil wieder absteckte war er plötzlich auf der anderen Seite.

    Ich danke Tarantino auch dafür das er die sehr blutige Szene wo alle Samurai- Männer und Frauen gegen Thurman kämpften in Schwarz- Weiß machte.

    Ein Film mit witz, brutalität und vieeeeel Blut.

    Ich freue mich schon auf Vol.2 ich werde es mir bald ansehen.
    25.12.2006
    10:17 Uhr
  • Bewertung

    Episch

    Der Film reißt einfach mit, man merkt, wie gut Tarantino Western und Martial-Arts-Film verbindet.
    Beim Schlusskampf, sieht man länger wie dieser japanische Brunnen fließt und man spürt praktisch die Spannungen zwischen den Kämpferinnen, manche mögen dass langeilig finden, ich erkenne so eine Szene, wie viele einst bei Siergo Leone bestaunten.

    Die Kämpfe sind hübsch durchoreografiert und fotografiert, Dialoge sind gewohnt genial, obwohl der erste Teil sich mehr auf Action besinnt und der zweite dann richtig philosophisch angehaucht daherkommt.

    lemonysnicket_025246c042.jpg
    21.12.2006
    18:45 Uhr
  • Bewertung

    Typisch amerikanisch

    Ich weiß, jeder hat eine andere Vorstellung von einem guten Film und mögen Kill Bill 1 bzw 2 noch so viele Leute toll finden, ich finde dieser Film ist typische amerikanische Bockscheiße. Das heißt nicht das alle amerikanischen Filme schlecht sind, es gibt sicherlich einige Ausnahmen, aber dieser Film ist für mich definitiv einfach nur schlecht, da die Handlung, die Bilder, die Aktionen und die Kostüme vollkommen billig, sinnlos und dumm sind. Ohne jeglichen Bezug zur Realität oder zu irgendeinem Sinn. Gute Filme finde ich z.B. American History X, Henker, Der Hass, Soldat James Ryan etc., d.h. tiefergehende Filme und nicht so oberflächliches Gehampel.
    Es gibt mit Sicherheit auch ein paar nette amerikanische Actionfime, Komödien etc aber bei diesem Film ist für mich Hopfen und Malz verloren. Wie schon erwähnt, jeder hat seinen Geschmack und kann Filme nach seinen eigenen Kriterien bewerten.
    10.08.2006
    19:58 Uhr
Seite 1   2 alle Einträge