Forum
16 Einträge
28 Bewertungen
77% Bewertung
1   2 alle Einträge
  • Bewertung

    James Bond 2.0

    Daniel Craigs dritter Auftritt als Agent James Bond ist keineswegs zu verachten. Er hat sich schon perfekt in die Rolle eingefunden und verkörpert den verwegenen Anzugträger mit Bravour. Untypisch und überraschend ist bei "Skyfall" der Blick hinter die Kulissen: denn generell ist James Bond recht unpersönlich. Wenn man sich daran gewöhnt ist es eine gelungene Überraschung und die neuen Töne sind durchaus positiv zu bewerten. Die Story generell funktioniert, baut auf Spannung und auch Bond-typische Elemente auf, die diese Filmreihe so erfolgreich gemacht haben. Die Action kommt keineswegs zu kurz und die Kameraaufnahmen, die Bildqualität sowie der Schnitt waren perfekt. Die Drehorte sind ebenfalls sehr gut gewählt und mit Liebe zum Detail ausgewählt. Lediglich gegen Ende vermute ich ein paar kleinere Story-Fehler, die aber aufgrund des bombastischen Finales eher in den Hintergrund gedrängt werden. Insgesamt ist "Skyfall" kein typischer Bond der alten Schule mehr, funktioniert aber aufgrund des frischen Windes wunderbar als Neuauflage und unterhält auf ganzer Linie.
    IMG_0315
    30.06.2016
    12:03 Uhr
  • Bewertung

    Silver Linings

    Skyfall ist ein Bond, bei dem sich die Meinungen spalten. Während viele ihn als besten der Reihe sehen, gibt es genug negative Kritiken. Für mich rangiert er im oberen Feld, als besten Bond kann ich ihn leider nicht krönen.

    Wie schon in Casino Royale wird viel wert auf Charakterzeichung gelegt, Bond erhält mehr Dimensionen. Auch die Handlung, die an ein Katz und Maus Spiel erinnert, baut konstant Spannung auf und mit Javier Bardem als Silver hat man wieder einmal einen ikonischen Schurken kreiert, der mit seiner psychopathischen Ader einzigartig in der Reihe ist.
    Auch Bonds weibliche Unterstützung ist charismatisch, die junge Dame hat viel Potential, das am Ende auch offenbart wird.

    Entgegen der klassischen Reihe wird viel Wert auf Hintergrundgeschichte gelegt, welhalb auch in diesem 007-Abenteuer "M" eine wichtige Rolle spielt.
    Skyfall ist sicher einer der spannendsten Filme im Bond Universum!
    image
    06.11.2015
    10:42 Uhr
  • Bewertung

    Skyfall

    Mit Skayfall bringt Sam Mendes ein wahres James Bond Meisterwerk auf die Leinwand. Skyfall schafft es in so vielen Punkten zu überzeugen. Sei es die Spannung, die von Anfang bis Ende gehalten werde kann und gegen Ende des zweiten Drittels ihren Höhepunkt hat, oder ein Bond Bösewicht, der nach Auric Goldfinger endlich wieder sowohl vom Charakter her, als auch durch die Darstellung von Javier Bardem facettenreich und beeindruckend wird. Die Anspielungen auf an die älteren Bond Filme sind man­nig­fal­tig. Sei es der Aston Martin aus Goldfinger (den es hier eigentlich noch nicht geben sollte) bis hin zu Ms Büro, dass nach den top modernen Büros der letzten Filme an jenes aus James Bond jagt Doctor No angelegt ist. Sehr erfreulich fand ich, dass der klassische James Bond Theme wieder zurück in einen Bond Film fand und in den essentiellen Szenen gespielt wurde.
    Mit Craig und im speziellen in Skyfall kommt Bond in der Moderne an. Dies mag zwar von vielen kritisiert werden, jedoch wäre eine Darstellung des Geheimagenten so wie in den Sean Connery Filmen nicht mehr zeitgemäß und würde wahrscheinlich noch weitere Zuseher verstimmen.
    Nach Skyfall kann man sich nur auf Spectre und das hoffentlich nächste Meisterwerk von Sam Mendes freuen.
    emt_LOGO
    04.11.2015
    16:09 Uhr
  • Bewertung

    Najaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa,

    gähn gähn gähn, gegen Schluss hin wirds immer besser, zuerst plätschert der Film dahin. Jedoch wertet die Rolle Javier Bardems vieles auf, gleich wie der tolle Titelsong sowie die unglaublich tollen Aufnahmen des Hauses in Schottland. Daniel Craig überzeugt wieder als Bond, wenn er vor mir mal vom Himmel fallen würde, hätt ich auch nix dagegen.
    defaultbild
    02.02.2013
    22:03 Uhr
  • Bewertung

    Sehr gut!

    Alles, was man von einem Bond nur erwarten kann: Gute Action, exotische Schauplätze und natürlich einen wirklich guten - und manchmal überraschend menschlichen Bond. Die Reise in die Vergangenheit von James ist gelungen! Skyfall: Done! ...und das very well, indeed! :) (Sehr empfehlenswert im O-Ton!)
    pride-prejudice-05_de
    09.12.2012
    18:52 Uhr
  • Bewertung

    Vom Himmel fällt: der beste Bond. Ever.

    Sam Mendes hat einen Zugang zu der James Bond Geschichte gefunden, der sich an der knallharten Action nicht vorbei schummelt und dabei trotzdem viel mehr als das zu bieten hat. Über weite Strecken ist Skyfall ein richtig intellektueller, ästhetisch beeindruckend umgesetzter und niemals langatmiger Streifen mit großartigen DarstellerInnen und endlich auch einem Bösewicht von Format und Wahnsinn zugleich. Noch nie hob sich ein Bond so stark von seinen filmischen Geschwistern ab und passte zugleich so perfekt dazu. Der kommerzielle Erfolg kommt nicht von irgendwo und es ist eine echte Freude, den Film anzuschauen: handverlesene internationale Schauplätze bieten die Kulisse für eine spannende Geschichte.
    IMG_0012
    08.12.2012
    08:28 Uhr
  • Bewertung

    Himmelssturz

    Gegen diesen Bond sind alle Vorgänger nur Kindergeburtstage. Es ist wirklich der Beste, den es bisher gab. Er ist nicht nur besser, sondern auch anders. Und das aus mehreren Gründen. Regisseur Mendes hat fast nicht mehr zu überbietende, knallharte, temporeiche Action mit pyrotechnisch eindrucksvollen Explosionen garniert und im Wechsel dazu darstellerisch gekonnte Großaufnahmen gemischt. Mimik und echte Gefühle sind angesagt. Darüber hinaus wird wieder Wert auf kurze, geistreiche Dialoge gelegt: ‘Was ist ihr Hobby?‘ – ‘Die Auferstehung.‘ Und wenn James gefragt wird, was er denn die ganze Zeit gemacht habe, antwortet er ‘Den Tod genossen‘. Es ist ein zusätzliches Zuckerl für alle Bond-Kenner, wenn mit allseits bekannten Dingen (dem alten Bond-Auto), Personen (der neuen Miss Moneypenny) oder auch der alten Titelmusik aufgewartet wird. Statt Haien oder Krokodilen gibt es Komodowarane. Der Wiedererkennungswert steigert den Genuss.
    Das Bond-Girl Sévérine (Bérénice Marlohe), das unverschuldet in die Fänge des Erzbösewichtes geraten war, bekommt James zwar nicht als Belohnung für seine Mühe, dafür gibt Javier Bardem aber den alten, katzenstreichelnden ‘Blofeld‘ hier als furchteinflößendes Ungeheuer mit einem Touch Homosexualität. All diese bekannten Asservaten werden nicht aufdringlich aber wirkungsvoll eingesetzt.
    Und dann für einen coolen Zyniker wie Bond ungewöhnlich das emotionale Highlight in wunderschöner schottischer Landschaft: das Ende von M (Judie Dench). Es gibt Tränen!
    8martin
    18.11.2012
    19:24 Uhr
  • Bewertung

    Gerührt oder geschüttelt?

    Das Tempo ist weg - und der Versuch etwas mehr Emotion in die Geschichte zu packen, hat meiner Meinung nach nicht funktioniert. Ein paar witzige Sprüche gab's - jedoch zu wenig dafür, dass das Thema "alt gegen jung" anfangs etwas zu sehr strapaziert worden ist.
    Aber natürlich dennoch ein toller Actionfilm.
    Nur kein Vergleich zu Casino Royal !!!
    defaultbild
    14.11.2012
    14:04 Uhr
  • Bewertung

    Der beste Bond aller Zeiten

    Land? England.
    Waffe? Schuss.
    Agent? Provokateur.
    Mord? Beruf.
    Skyfall? Ende.

    Das war der beste Bond aller Zeiten - sagt ein Bond-Fan.
    image
    12.11.2012
    21:43 Uhr
  • Bewertung

    Satz mit X...

    leider, das wars nicht, und wieder warte ich auf einen guten Nachfolger von Casino Royal, der mir wirklich richtig gut gefallen hat. Aber dieser Teil reiht sich eher mit den zweiten ein, der genauso inhaltsleer war, und vor allem eines, voraussehbar. Man wußte im Prinzip genau was als nächstes kommte. Auserdem waren da, sagen wir mal, sehr viele Fehler drinnen, die im nachhein einen noch mehr wurmen als während des filmes. Und auch wenn viele den Darsteller des Bösewichten gut fanden, mag sein, ich fand die rolle aber als solches einfach leer und langweilig. Sowas mag vielleicht vor 30 Jahren noch gezogen haben, mag heute aber keinen mehr vom Stuhl hauen.

    Denn noch, er ist teilweise unterhaltsam, hat schön bilder aus Schottland und der alte Aston stimmt einen Oldtimer Fan wie ich es bin sowieso immer glücklich ;)
    defaultbild
    09.11.2012
    15:10 Uhr
1   2 alle Einträge