Forum zu Coraline

9 Einträge
14 Bewertungen
79.3% Bewertung
  • Bewertung

    The other mother

    Ein Kinderfilm mit dem Erwachsene wahrscheinlich mehr anfangen können. Coraline ist ein Stop Motion Film nach dem Roman von Neil Gaiman und ist eher im Fantasy-Genre einzuordnen, wobei die Geschichte an sich etwas gruselig ist. Für kleine Kinder ist Coraline nicht zu empfehlen, da es doch zu viele "Horror" Elemente aufweist.

    DIe Stop-Motion Technik ist beeindruckend ausgeführt, die Bewegungen sind so fließend, dass man im ersten Moment nicht einmal wahrnimmt, dass es keine Animation ist. Die Aufmachung erinnert an Tim Burton, aber wer Neil Gaiman kennt, weiß dass auch er gerne ähnliche Elemente verwendet.

    Die Geschichte hebt sich wunderbar von klassischen Kindergeschichten ab, was auch daran liegt, dass Gaiman im Fantasy-Genre beheimatet ist und dieses an sich für mich interessanter ist als viele kommerzielle Produktionen.
    ohhoney_0ded0e006c.jpg
    06.08.2015
    22:47 Uhr
  • Bewertung

    Geschmackssache

    Der Film ist super. Aber wer gibt so einen düsteren Film schon ab 6 Jahren frei, ich meine was soll das. Die Farben unterstreichen die düstere Atmosphäre, eigentlich habe ich schon mit so etwas gerechnet, aber ich finde es einfach unverantwortlich einen solchen Film unter 12 Jahren freizugeben.
    17.04.2010
    08:22 Uhr
  • Bewertung

    Ein Muss für alle Animationsfilmliebhaber

    Stephen King hat über Neil Gaiman einmal gesagt: "Neil Gaiman ist eine Schatzkammer an Geschichten".
    Treffender hätte es wohl sonst niemand ausdrücken können.
    Neil Gaimans Geschichten (zumindest die, die ich kenne) zeichnen sich durch Einfallsreichtum, unendliche Fantasie, Detailverliebtheit und originelle Ideen und Erzählweisen aus (Einer der absoluten Höhepunkte: "Sandman").

    "Caroline" bildet davon keine Ausnahme. Die Geschichte des kleinen frechen Mädchens, das das sich von ihren Eltern unverstanden fühlt und der Realität durch eine Tür in eine - zumindest auf den ersten Blick - perfekte Parallelwelt entflieht, ist einfach toll anzusehen. "Caroline" ist ein schaurig-schöner, eindrucksvoll animierter, Kinderfilm, der über reine Unterhaltung hinausgeht.

    Für ein allzu junges Publikum ist er aber nicht geeignet: Einerseits glaube ich, dass dieses den Film nicht ausreichend verstehen wird und daher nicht so viel damit anfangen kann, andererseits dürfte er für dieses streckenweise auch etwas zu unheimlich sein.
    gwilwileth_3f5990a104.jpg
    04.02.2010
    20:14 Uhr
  • Bewertung

    volle 100

    ich bin total begeistert.
    dieser film hat einfach alles was das herz eines träumers höher schlagen lässt.
    die geschichte ist super umgsetzt, die animation ist total mitreißend.

    diesen film werde ich mir ganz sicher nicht nur einmal anschaun...

    absolut empfehlenswert!!!
    23.01.2010
    12:44 Uhr
  • Bewertung

    Jawohl !

    Ich bin grundsätzlich eigentlich nicht unbedingt ein Animationsfilm-Fan, aber in diesem Fall muss ich wirklich sagen, dass es sich hier um eine eindrucksvolle Umsetzung von Neil Gaimans Coraline-Geschichte handelt (die mir in der Buchform im übrigen auch ausgezeichnet gefallen hat). Ich habe den Film nicht in 3D, sondern in ganz konventioneller 2D-Aufmachung gesehen, sodass ich nicht Gefahr lief, von äußeren Effekten abgelenkt zu werden und dabei womöglich wesentliche Teile dieser ausgefeilten Geschichte zu übersehen. (Was nicht heißen soll, dass ich den Film beim 2.Mal nicht eventuell auch in 3D sehen werde...)
    23.08.2009
    23:43 Uhr
  • Bewertung

    Irre

    ich denke auch das der Film nicht unbedingt was für Kinder ist. Aber wer einfach mal wieder in eine Fantasy-Geschichte eintauchen und sich verlieren möchte der sollte sich diesen Film ganz klar ansehen. Der ist wirklich so klasse und liebevoll gemacht. Hätte nicht gedacht, dass es in diesem Jahr mal einen Film gibt der mich so beeindruckt. Also Leute ansehen. Lohnt sich wirklich.
    vampiresangel_10823dad98.jpg
    23.08.2009
    00:41 Uhr
  • Bewertung

    Coraline

    Ich hab ihn mir diese tage in wien angesehen und war einmal mehr von der räumlichen Wirkung moderner 3D-Filme entzückt,
    für kleine kinder ist er vielleicht doch etwas zu morbide, Fans von "Nightmare before Christmas" oder "the Corpse Bride" kommen allerdings voll auf ihre Kosten.
    Hatte denn Tim Burton etwas mit der Produktion ztu tun oder nicht?
    20.08.2009
    10:42 Uhr
    • Bewertung

      burton-connections?

      laut imdb.com hatte burton nichts mit der produktion zu tun; allerdings ist im eidotter das gesicht von jack skellington zu sehen (als die andere mutter ein omelett zubereitet) - verweis auf/reverenz an burtons “nightmare before christmas“, und die katze aus “frankenweenie“ (als der hund ausgebuddelt wird) erinnert wiederum sehr an die aus “coraline“.
      r2pi_f4e09adb6c.jpg
      16.08.2014
      21:58 Uhr
  • Bewertung

    HELLAUF BEGEISTERT!

    Dieser Tage sah ich den Film bei der Alterseinstufungs-Vorstellung ( der Film ist in Wien ab 8, in den Bundesländern ab 10), und ich muss sagen, daß ich von diesem Werk entzückt bin! Da ich selbst wahrlich kein Kind mehr bin, war ich umso überraschter, wie spannend und unheimlich dieser Film auch für Erwachsene ist! Obwohl es sich "nur"
    um einen Trickfilm handelt, zieht er einen ganz in seinen Bann. Ganz kleine Kinder könnten sich allerdings fürchten, denn es gibt eine Reihe von horrormäßigen bzw. gruseligen Szenen, daher wurde der Film auch nicht ganz freigegeben. Wichtig ist jedoch, sich diesen Film in 3 D anzusehen , denn etliche 3 D - Effekte erschrecken die Kinobesucher wohltuend gehörig und sind auch technisch perfekt gemacht. Mit einem herkömmlichen Trickfilm a la Walt Disney hat dieser Film überhaupt nichts gemeinsam. Am ehesten erinnert er noch an die Trickfilme von Tim Burton, allerdings ist er viel ausgefeilter.
    Wenn jemand einen Film der "anderen" Art sehen möchte: Auf ins Kino!
    22.07.2009
    17:57 Uhr