6 Einträge
11 Bewertungen
71.8% Bewertung
  • Bewertung

    Einfach schön

    Ich find den Film total toll und wenn er im Fernsehen kommt guck ich ihn mir auch immer wieder voll gerne an. Er ist total schön, weil er mit soviel Herz ist, einfach total natürlich und menschlich. Susan Sarandon ist für mich aber immer ein wenig "Die fiese Hexe", aber trotzdem ist der Film einfach total schön und echt berührend.
    29.02.2008
    15:02 Uhr
  • Bewertung

    Herzig

    Julia Roberts und Susan Sarandon spielen in dem Film einfach unglaublich! Es ist so rührend wie se sich im Film langsam näher kommen und sich immer besser verstehn und we Julia Roberts eine Beziehung zu den zwei Kindern aufbaut! Ich kann den FIlm nur weiterempfehlen!
    28.02.2008
    21:10 Uhr
  • Bewertung

    Wow!!

    Sarandon und Roberts kommen sich im Laufe des Films näher...und am Ende hat man das völlige Gefühl, dass eine ohne die andere gar nicht mehr kann.
    Wunderschön, rührend, romantisch...
    18.01.2008
    20:17 Uhr
  • Bewertung

    Seite an Seite

    ja stimmt der Film ist echt traurig, doch auch lustige szenen waren dabei die handlung war echt toll und ich find die Hauptdarsteller haben ihre Rollen echt überzeugend rübergebracht.
    06.08.2007
    23:36 Uhr
  • Bewertung

    Traurig

    Echt guter Film mit einer sehr guten Handlung, die nachdenklich macht. Auch Witz kommt des öfteren vor und die Darsteller sind auch super. Cooler Film !
    dvd
    06.08.2007
    20:25 Uhr
  • Bewertung

    Rührend, lieb und nett

    Als Susan Sarandon einst auf einer Pressekonferenz ankündigte, "endlich" einen Film mit Julia Roberts gemeinsam drehen zu wollen, konnte sie über den Inhalt des Filmes (dieser hier) noch nicht viel verraten, das Konzept war noch nicht konkret genug. Sie bezeichnete das, was dabei heraus kommen sollte, als ein "Good cry"-Movie. Ich behaupte jetzt mal, dass es eine solche Kategorie Film eher nicht wirklich gibt, aber seis drum: gut weinen läßt es sich in dem Film allemal und den Wettstreit um das herzigste Zuckergoscherl zwischen Julia Roberts und dem Film -Sohn gewinnt das Kind, wenn auch nur knapp. Chris Columbus' (Kevin, allein zuhaus, Harry Potter 1 & 2) inszenierte routiniert, mit einer kleinen Zusatzportion Charme und Liebenswürdigkeit eine um Grunde traurige Geschichte. Taschentücher bereit halten, und los geht's !
    markus_lhnert2020_d56a9fa338.jpg
    14.07.2007
    13:13 Uhr