11 Einträge
14 Bewertungen
60% Bewertung
Seite 1   2 alle Einträge
  • Bewertung

    DER Film...

    ..ist wirklich unterhaltsam. Er geht schnell zur sache und nimmt sich keine sekunde ernst. Im gegenteil zu teil eins finde ich den film besser weil er keine lange "vorbereitungs" Zeit wie sein vorgänger. wer solche filme mag sollte ihn schon sehen. ABER AUF JEDENFALL UNCUT ANSCHAUEN!!!
    28.01.2009
    19:45 Uhr
    • ...

      Wenn man von solchen Filmen die geschnittene Version anschaut is er in ner viertel stunde eh zu ende (5min Vorspann, 5min "Handlung", 5min Abspann) ;-)
      29.01.2009
      11:59 Uhr
  • Bewertung

    Hab den ersten Teil...

    ...nicht gesehen, die Spannung kommt doch recht fein rüber und das ist es doch, was man sich von so einem filmchen erwartet - nicht?
    zwischenablage01_c42349e324.jpg
    26.10.2008
    20:06 Uhr
  • Bewertung

    Echt ein Schocker

    Mir hat der Film net so gut gefallen. Es war zwar Spannung von Anfang an da, aber das Ende war echt komisch. Die Figuren sehr übertrieben dargestellt. Den würde ich mir kein 2. Mal ansehen.
    19.09.2007
    09:41 Uhr
  • Teil eins war geil

    Ich habe Teil 2 noch nicht gesehen, will in mir jetzt aber bald hinein ziehen...
    Teil 1 war auf eine Art witzig und krank zugleich...lg
    28.06.2007
    15:45 Uhr
  • Bewertung

    Der Teil ist echt schlecht

    Hat wenig mit Teil 1 zu tun und immer dieser schei** Krieg es wird der Krieg sein aber ihr nicht mehr also lass es sein.
    16.04.2007
    01:34 Uhr
  • Bewertung

    Kann man sehen ...

    ... muss man aber nicht. Teil 1 war besser, wenngleich auch nicht die Krönung des Horror-Genres. "Okay" für einen Kino-Abend ohne große Ansprüche und für Fans.
    06.04.2007
    10:59 Uhr
  • Bewertung

    Ich hätte fast gedacht.....

    .... es handelt wsich um einen echten Horror- Schocker, eine ganze Stunde, nur Schockeffekte, doch zu meiner Erleichterung, die letzten 45 Minuten wieder, wie im ersten Teil, übertrieben, nicht ernst zu nehmend witzig!

    Was Cravens alte Verfilmung, war sicher nicht besser, denn ich finde "The Hills have Eyes" einen der besten neuen Horrorfilme, dazu führen die wirklich, dummen, manchmal auch gescheitem Mutanten (Michael Bailey Smith, er schaut aus wie eine misslungene Fisch Figur aus SpongeBob Schwammkopf) und auch ein kelein bischen die National Garde (Reshad Strik auch gennant PFC: Micky Maus)

    Was Craven schuf eine der besten Vorlagen für einen Horror Film, Teil 2 mit weniger blut, mehr schei** und einem tollen Endbild: Mutant mit Waffe im Kopf).
    Nicht ganz so gut wie Teil 1, aber würdig.
    01.04.2007
    22:50 Uhr
  • Bewertung

    Das Remake wird fortgesetzt...

    Dieser Film ist die Fortsetzung eines Remakes.: Regisseur Wes Craven (“Scream") hatte bereits vor 30 Jahren einen Film mit dem gleichen Titel gedreht. Bei dem Remake, das im vergangenen Jahr im Kino zu sehen war, wirkte er als Produzent mit. Nun wird das Thema rund um eine Gruppe von durch Atomtests zu Kannibalen mutierten Menschen, mit denen nicht gut Kirschen essen ist, noch einmal abgehandelt. Anders als beim ersten Teil wird hier aber nicht eine Familie vor laufender Kamera verspeist, zerstückelt, verstümmelt oder vergewaltigt, sondern eine Gruppe von noch in Ausbildung befindlicher, unterschiedlich kriegsbegeisterter Soldatinnen und Soldaten hat ihre liebe Not, sich die Monster trotz ihrer militärischen Ausrüstung vom Leibe zu halten. Dabei verläuft die Handlung im Großen und Ganzen ziemlich linear und setzt immer und immer wieder auf den Überraschungseffekt, sprachliche, sowie szenische Fäkalausdrücke und –stoffe und läßt das Ende gerade mal offen genug, um auch noch eine weitere Fortsetzung möglich zu machen.
    Auf keinen Fall kann dieser Film für Zuseher mit empfindlichem Magen und zart besaitetem Gemüt empfohlen werden. Überhaupt erscheint eine Empfehlung für diesen Film nur jenen angemessen, die mit dem einem gnadenlos brutalen, aber auch ebenso gnadenlos simpel gestrickten Horrorfilm und dem, was es hier zu sehen gibt, richtig umgehen können. Eine Augenweide ist aber immerhin die wirklich attraktive Jessica Stroup als nahezu unerschütterliche Soldatin “Amber”. ..
    harry.potter_aadba0451b.jpg
    31.03.2007
    21:44 Uhr
    • Bewertung

      Verdeutlichung

      Wes Craven hat hier nicht Regie geführt! Auch bei Teil 1 nicht. Er ist nur der Produzent, seine Handschrift ist trotzdem erkennbar.
      harry.potter_aadba0451b.jpg
      03.04.2007
      14:54 Uhr
Seite 1   2 alle Einträge