11 Einträge
26 Bewertungen
64.2% Bewertung
  • Bewertung

    Ahnungslos

    Mode, Geld und Liebe - das Wichtigste und Interessanteste in Cher's Leben. Sie und ihre beste Freundin Dione, benannt nach den Musik Ikonen, gehen noch zur High School und kümmern sich in ihrer Freizeit um "sozialprojekte" - zum Beispiel Mauerblümchen upgraden. Auch in der Liebe tut sich einiges, wäre da bloß nicht ihr nerviger Stiefbruder Josh...

    Der Inbegriff der Girlie-Teenie Komödien, das Vorbild für alles, was danach kam (Girls Club etc). Eine klassische RomCom, die mittlerweile Kultstatus erreicht hat.
    Immer wieder amüsant!
    ohhoney_0ded0e006c.jpg
    11.05.2015
    22:42 Uhr
  • Bewertung

    Kultstatus!

    Einer der wenigen Filme, die ich mir immer und immer wieder ansehen und dabei trotzdem noch laut loslachen kann. Dieser überspitzte Blick in die heile Welt der perfekten, reichen Teenager von Beverly Hills ist einfach perfekt gelungen.

    Mein Lieblingsspruch:
    "Wenn meiner Tochter irgendwas geschieht... ich habe eine 45er und 'ne Schaufel!" Herrlich!
    27.07.2010
    15:59 Uhr
  • Bewertung

    Clueless = Kult

    also dieser Film ist ja sehr übertrieben, da ich hoffe, dass es heutzutage nicht mehr so extrem verzogene gören gibt und nicht viel in der birne haben. *g*
    trotzdem schau ich mir den film immer wieder gern an. obwohl ich ja finde, dass Brittany Murphy in diesem Film einfach schrecklich aussieht, aber dadurch hat sie zumindest an berühmtheit zugelegt.
    Alicia Silverstone, hat mit dieser Rolle auch sicherliche einen Stempel aufgedrückt bekommen, aber sie hat das dumme schöne blondchen sehr gut rübergebracht.
    also ein sehr "farbenfroher" (wenn man sich die klamotten mal anschaut. *g*) und auch lustiger Film mit einem gewissen Kultstatus.
    14.02.2009
    19:06 Uhr
  • Bewertung

    Witzig

    Naja viel kann man zu dem Fim eigentlich nicht sagen, außer, dass er auf seine eigene Art und Weise sehr lustig und nett zum anschaun ist. Alicia Silverstone passt oerfekt in die Rolle der dummen Tussi, die sich durch Überredungskünste bessere Noten verschafft und das geniale Makeover ist einfach unglaublich.
    01.03.2008
    17:50 Uhr
  • Bewertung

    genialer tussifilm

    eines muss ich sagen: ich liebe diesen film! ich hasse die serie abgrundtief! es ist unglaublich wie sehr man diesen film missverstehen kann, um so einen elendigen dreck wie die serie zu produzieren.

    und für alle dies nicht wissen: der film basiert aus jane austens emma!
    15.02.2008
    01:39 Uhr
  • Bewertung

    Zickenalarm!!

    Keine Sorge, solche Tussen gibt es in Wirklichkeit auch ;-))
    Der Film ist eine nette Teeniekomödie, gelungen, aber nichts besonderes!
    16.01.2008
    17:15 Uhr
  • Bewertung

    super

    dieser film ist sogar noch besser als die serie
    was mich am anfang total verwundert hatte: cher ist 15 und wird dann 16
    ich kenne niemanden in dem alter, der so redet
    aber ich habe wirklich oft lachen müssen
    die rede über gewalt im fernsehen ist sehr gut gelungen und ich fand es echt genialwie sie die schüler in gruppen eingeteilt hatten
    24.04.2007
    09:38 Uhr
    • Bewertung

      Gruppen

      Da stimme ich dir durchaus zu, weil es überaus amüsant gestaltet ist, und der ganze Film eigentlich nur eine riesengroße Persiflage ist. Leider ist das in den heutigen Teenager High School Komödien ein Standard Klischee, auch unter den Protagonisten, so dass nur eine sehr oberflächliche Charakterzeichnung stattfindet.....
      susn_15a35adfde.jpg
      24.04.2007
      15:20 Uhr
  • Bewertung

    Im Maße amüsant

    "Clueless" ist eine der wenigen Teenie-Komödien, der es gelingt, mit Klischees tatsächlich zu unterhalten. Natürlich sind die Witze großteils weder neu noch besonders geistreich, und Alicia Silverstone ist auch nicht gerade eine wirklich begabte Darstellerin, aber Brittany Murphy, Paul Rudd und einige witzige Szenen voller Klischees machen den Film immerhin so erträglich, dass man ihn mühelos zu Ende sehen und auch wieder vergessen kann.
    20.06.2006
    15:51 Uhr
  • Bewertung

    das wahrgewordene klischee...

    und trotzdem muss man den Film einfach gern haben. Die Art, wie Silverstone die herzensgute, und doch etwas naive Cher darstellt ist einfach genialst. Auch ihren Mistreitern (u.a. Brittany Murphy) nimmt man die Rollen von der ersten Sekunde an ab. In Kontrast dazu steht das äußerst geniale und intelligente Drehbuch. So viele Scherze und Wortgags, wie mit den Kids betrieben werden, ohne dabei subtil zu werden, das schaffen nicht viele Drehbücher (ein anderer toller High-School Film ist übrigens "Election" mit Reese Witherspoon). Vor allem Chers schräge Rede über Gewalt im Fernsehen bleibt einem noch lange im Ohr. Zum immer wieder Ansehen und Amüsieren.
    susn_15a35adfde.jpg
    13.05.2006
    19:35 Uhr
    • Bewertung

      Funktioniert

      Du hast recht, der Film hat was, das ihn nicht nur erträglich macht, sondern wirklich ausgesprochen unterhaltsam! Filmhistorisch würde ich ihn zwar nicht überbewerten, aber er ist gelungen.
      markus_lhnert2020_d56a9fa338.jpg
      13.05.2006
      20:39 Uhr