9 Einträge
21 Bewertungen
79.5% Bewertung
  • Bewertung

    Gute Idee,

    ein so altes Werk in eine neue Fassung zu setzen. Das wäre ja nicht das erste Mal, aber besonders gelungen finde ich, dass die "alte Sprache" erhalten geblieben ist und einfach nur das ganze Setting in die Jetztzeit versetzt wurde...
    18.01.2008
    20:01 Uhr
  • Bewertung

    Das Ende!!!

    Ich finde der Film ist gut gelungen, doch das Ende ist vieeeeeiiill zu kitschig dargestellt. Diese blauen Neonkreuze und die tausend Kerzen.... Was ham sich die Filmmacher da bitte gedacht??? Ansonsten ist der Film echt gut und überzeugt durch die tolle Umsetzung der Theatersprache im Film.
    13.09.2007
    20:20 Uhr
  • Bewertung

    Kitschig, bunt, aber genial

    Auf die Idee, den original Shakespeare-Text von der Bühne herzunehmen, und DIESE Bilder dazu zu nehmen, die Duelle mit Pistolen austragen zu lassen und das Ganze von Italien nach Amerika zu übertragen etc. muss man mal kommen! Baz Luhrman hat in seiner Trilogie (Nach "Strictly Ballroom" und vor "Moulin Rouge") in der Mitte einen unglaublich dichten, leidenschaftlichen Liebensfilm aus dem klassischen Stoff geformt, der optisch, dramaturgisch und von seiner Aussattung her Seinesgleichen sucht. Er ist opulent, er ist kitschig, aber es paßt trotzdem. Leonardo DiCaprio spielt mit, die unvergeßlich süße Claire Danes ist und bleibt für mich die Julia....
    markus_lhnert2020_d56a9fa338.jpg
    02.06.2007
    22:55 Uhr
    • Bewertung

      ja

      bin ganz deiner meinung find den Film auch einfach nur grandios gemacht.
      03.06.2007
      18:56 Uhr
  • Bewertung

    Ein super Film

    Ich fand Romeo und Julia echt toll! Okay, das mit den Dialogen aus dem richtigen Stück und unserer Zeit hat jetzt vielleicht nicht so gut zusammen gepasst, aber Leonardo war doch echt toll! Ich meine er hat die Rolle ganz gut gespielt auch wenn er noch so komische Sätze gesagt hat, die wahrscheinlich nur ein drittel der gesamten Menschheit versteht. Nur Claire Danes fand ich nicht besonders hübsch! Für die würd ich mich ganz sicherlich nicht selbst umbringen! Aber trotzdem ist ein ganz ordentlich Film draus geworden, trotz Mittelalter Sätze und viel Geballere!
    02.06.2007
    13:45 Uhr
  • Bewertung

    Hmmm...

    Weiß nich so recht.
    Ich weiß schon das dieser Film auf demShakespeare Stück beruht, aber... hmmm. Ich fand die Dichtersprache schon etwas überrieben, denn dadurch wurde der Film etwas lächerlich. wenn ich mir dieses Stück im Theater ansehen würde, täte ich mir das erwrten, aber im Film... Noch dazu kommt, dass er ansonsten sehr modern gemacht ist.

    Über die Story kann man nichts sagen... Shakespeare eben, viel Schnulz. Stört aber keineswegs.
    19.05.2007
    11:51 Uhr
  • Bewertung

    süßer film

    also ich finde den film echt nett!!!
    die schauspieler waren total gut ausgewählt, hätte nicht besser sein können!
    nur dieses ewige gedichte nervt etwas...
    04.03.2007
    18:55 Uhr
  • Bewertung

    Bei diesem Film...

    ...ist wahrlich für jeden was dabei. Die einen können sich an den original Shakespeare Dialogen erfreuen, die anderen an der grellen Optik und der schnellen Inszenierung. Und das schöne ist: das eine schließt das andere nicht aus.
    susn_15a35adfde.jpg
    21.09.2006
    20:26 Uhr
  • Bewertung

    Ein Film wie die Musik der Sex Pistols

    Etwas so zeitloses wie Shakespeares „Romeo & Julia“ modern umsetzen zu wollen, ist zweifelsohne ein heikles Unterfangen. Dank Baz Luhrmans feinem Gespür für farbenprächtige Bilder, angemessenen Kitsch und vor allem dank dem Entschluss, die Geschichte in der Originalsprache zu lassen, wurde aus „Romeo & Julia“ jedoch ein typischer und überraschend erfolgreicher Film der 90er: laut, schrill, wild, sexy, cool, frech und sehr unbefangen. Die Sex Pistols lassen an einigen Stellen herzhaft grüßen. ;)
    Weshalb Leonardo DiCaprio nach diesem Film in den Hollywood-Olymp erhoben wurde, bleibt allerdings ein Rätsel, denn trotz seiner zufriedenstellenden Arbeit gibt es in diesem Film etliche andere Jungdarsteller, die bei weitem begabter sind und schwerere Rollen als die des träumerischen Romeos zu meistern hatten.
    22.04.2006
    21:05 Uhr