6 Einträge
8 Bewertungen
81.3% Bewertung
  • Bewertung

    Tödliche Waffen

    Ein Kultfilm der 80er Jahre mit drei Fortsetzungen und alle sind heute noch sehenswert. Alle ‘Lethal Weapons‘ leben vom kontrastreichen Gegensatz auf mehreren Ebenen.
    Die beiden Cops Murtaugh (Danny Glover) und Riggs (Mel Gibson) können unterschiedlicher nicht sein: altersmäßig liegen gut zwanzig Jahre zwischen ihnen. Der eine ist ein Farbiger, der andere ein Weißer, der eine glücklicher Familienvater, der andere unglücklich früh verwitwet. Dienst und Familie bilden einen spannungsreichen Hintergrund. Als die Gangster Murtaughs Tochter Rianne entführen, überschneiden sich beide Bereiche. Der Plot führt die Gegensätze immer weiter: knallharte Action gefolgt von emotional ergreifenden Szenen. Die Dialoge sind mit starken Spaßzusätzen versehen und die Haarpracht von Mel (genannt die ‘Matte‘) gibt das nötige Zeitkolorit dazu. Dass es um Drogen und Geldwäsche geht, ist eigentlich sekundär.
    Und am Ende toppt Regisseur Donner den Plot mit einer Pfundsüberraschung, die man so auch noch nicht gesehen hat. Hier hat der Obergangster Mr. Joshua (Gary Busey) seinen großen Auftritt. Alles scheint bereits in trockenen Tüchern zu sein, die üblichen Verdächtigen werden halt noch festgenommen, da liefert sich Riggs und Mr. Joshua noch einen finalen Zweikampf und der ganze Polizeiapparat schaut zu und beleuchtet die Arena mit Großscheinwerfern. Der Ausgang ist klar, der Zuschauer kann entspannt genießen. Riggs wird Weihnachten bei den Murtaughs verbringen, vergisst aber nicht auf das Grab seiner Frau Victoria Blumen zu legen. Diese Mischung verfehlt ihre Wirkung nicht. Immer noch nicht.
    8martin_ea7f49f0f3.jpg
    24.03.2020
    13:32 Uhr
  • Bewertung

    „Ich bin zu alt für diesen Scheiß...“

    Der Film hatte bei vielen männlichen Kinogängern von Anfang an einen Stein im Brett und legte den Grundstein für eine coole, vierteilige Actionreihe sowie Serie. Die beiden Hauptcharaktere ergänzen sich prima und machen ständig Lust auf mehr und bis auf Kleinigkeiten im Drehbuch ist die Umsetzung des „Good Cop, Bad Cop“- Prinzips sehr gut gelungen.
    Die einfache und actionlastige Handlung braucht keinen Tiefgang. Dennoch macht es Spaß, Mel Gibson und Danny Glover dabei zuzusehen, wie sie im ständigen Mix aus Ernsthaftigkeit, Verzweiflung und zynischem Humor das Beste herausholen. Auch Gary Busey als fieser und eiskalter Gegnenspieler macht seine Sache ausgezeichnet. „Lethal Weapon 1“ ist eben ein typischer Hollywood-Klassiker, der in keinem DVD-Regal fehlen sollte.
    mops_041dc8f71d.jpg
    09.08.2017
    21:48 Uhr
  • Bewertung

    Kult!

    Mel Gibson und Danny Glover am Start der äußerst beliebten Lethal Weapon-Serie. Muss sagen, dass der 1. Teil wirklich der brutalste war. Vor allem die "leicht" selbstzerstörerirschen Tendenzen von Mel Gibsons Charakter sind einerseits witzig und andererseits auch ziemlich beeindruckend. Wirklich guter Action-Film mit extrem flotten Sprüchen. Wenn möglich im O-Ton ansehen, da klingeln die Ohren nur so... *gg*
    joesy_161503dc9f.jpg
    13.06.2007
    13:46 Uhr
  • Bewertung

    Der Brutalste der Reihe

    Ich bin zwar kein Aktion-Film-Fan aber die verrückte witzige Darstellung und das spektukalere Finale bei Lethal Weapon und der Witzige spannende aktionreiche Mittelteil und das Duo Gibson-Glover.
    31.10.2006
    10:30 Uhr
  • Bewertung

    als der blockbuster

    noch wirklich von starken jungs erzählt hat, die tief im innern doch einen weichen kern haben und ziemlich sensibel sind.
    ansonsten knuff, buff, bäng, tot.
    ich hab jetzt auch schon die handlung der restlichen 3 teile verraten. tut mir leid.
    unterhaltsam ists trotzdem, wenn auch zeitweise wirklich fragwürdig, was da so im subtext mit transportiert wird.
    kim606_4086b33d9c.jpg
    14.03.2006
    17:32 Uhr
  • Bewertung

    LW ist eine hammerreihe

    mann die filme sind wirklich zum schiessen... wenn nicht immer irgendwie so ne 0815-story dabei wäre, wären sie perfekt
    eisregen_126376c405.jpg
    04.12.2005
    13:05 Uhr