12 Einträge
28 Bewertungen
54.5% Bewertung
  • Bewertung

    gruselig bezaubernd!

    Wirklich unterhaltsam und gleichermaßen lustig, ernst wie auch ein bisschen fantasy-gruselig.

    Nicole Kidman und Sandra Bullock nimmt man die Schwestern optisch zwar nicht wirklich ab, aber das stört auch nicht.

    In einer Nebenrolle: Stockard Channing, die Rizzo aus "Grease"!
    21.04.2008
    11:23 Uhr
  • Bewertung

    Zauberhaft, aber daneben

    Die Idee ist ja ganz nett, aber irgendwie kommt in dem Film keine wirkliche Unterhaltung auf. Nicole Kidman hat hat hier nach "Verliebt in eine Hexe" ihre nervigste und schlechteste Rolle. Positiv waren Sandra Bullock und Gora Visnijic als brutaler Liebhaber und Geist, aber den Film retten konnten sie auch nicht. Dennoch waren sie ein kleiner Trost.
    08.03.2008
    13:31 Uhr
  • Bewertung

    WUNDERBAR UND SUPER SUPER SUPER

    Einer meiner Lieblingsfilme, romantisch, tolle Darsteller - und das Haus ist mein absolutes Lieblingshaus! Die Tanten finde ich ebenfalls sehr gut. Natürlich muss man ein gewisses Maß an Kunstverstand, Romantik, Feingefühl und Sinn für das Zauberhafte mitbringen, um sich diesen Film richtig auf der Zunge zergehen lassen zu können. Mit brutaler Bauarbeitermentalität kommt man hier nicht weit, dann findet man ihn wohl wirklich zum einschlafen, aber jedem das Seine. Ich finde ihn künstlerisch gelungen, natürlich hat er was von einem Teenie - 16 - Jahre - alt - Film und ist wohl doch eher was für magisch begabte Alleinerziehende, aber meine beiden Kiddys finden ihn auch ganz toll und wollen ihn immer wieder sehen, bevorzugt an Halloween. Also alles in allem ein sehr sehr süßer Film.
    06.12.2007
    19:05 Uhr
  • Bewertung

    Ok

    Eine leichte Romantikkomödie mit einem Hauch von Magie - mal ein netter Versuch, das Thema "Schnulzenfilm" neu zu entdecken. Bin ja sonst ein Fan solcher Filme (ja, ich bin geständig), aber ich hab auch schon bessere gesehen. Sandra Bullock spielt souverän wie immer, Nicole Kidman geht mir wie immer ein bisschen auf die Nerven (ja, ich mag sie nicht besonders) und die Story ist manchmal extrem dünn. Aber für einen verregneten Herbstnachmittag oder -abend passt der Film perfekt!
    joesy_161503dc9f.jpg
    28.09.2007
    10:23 Uhr
  • Bewertung

    Langweiliges, Starbesetztes Nonsense-Werk

    Ich mag Sandra Bullock und Nicole Kidman aber bei diesen Film versteh ich nicht ganz warum die beiden mitspielen. "Practical Magic" ist ein Film in dem nicht viel passiert. Es geht um die Freundschaft und um Familie. Die Aussage des Movies ist nicht aussagekräftig und eigentlich ziemlich unwichtig. Jedenfalls nichts für mich. Lieber an einem Sonntag Abend beim relaxen nebenbei im Tv schaun als die Dvd kaufen! (So wie ich es getan habe -_-)
    schteo_de5235fd60.jpg
    19.03.2007
    11:19 Uhr
  • Bewertung

    Anti-Insomnia Magic

    Muss an diesem Punkt großteils dem bereits Gesagten von susn zustimmen - "Practical Magic" ist nämlich tatsächlich wie ein Wundermittel gegen Schlaflosigkeit (der Titel "Anti-Insomnia Magic" wäre eventuell passender gewesen). Was mich neben der einschläfernden Handlung jedoch viel mehr schockiert hat, waren die jämmerlichen Darstellungen der Cast: vor allem Nicole Kidman am eindeutigen, lustlosen Tiefpunkt ihrer Schauspielerei, neben der Sandra Bullock trotz fehlender, normalerweise gewohnter Sympathie noch wie ein Wunderwerk wirkt. Der einzige Lichtblick ist Goran Visnjic, dessen Charaktere allerdings zu kurz kommt wie vieles andere in diesem Film. Die Idee, in einen modernen Hexenfilm auch zusätzliche magische/mystische Gestalten zu packen ist zwar durchaus lobenswert, doch hier bietet die Handlung weder Platz noch Ideen, um sie wirklich einzubauen, und so verkümmert ein Großteil, indem er angesprochen, aber niemals durchgeführt wird.
    Angeblich soll die Geschichte von Alice Hoffman, auf der "Practical Magic" basiert, viel ansprechender sein - angesichts des ziemlich schwachen Films wäre es wenig verwunderlich, wenn dem tatsächlich so wäre...
    09.09.2006
    13:35 Uhr
  • Bewertung

    N-A-J-A

    Der Film ist ein Liebes Fandasy Drama Thriller, auch ein bischen verwirrend und die darsteller passen überhaupt nicht zu den Rollen. Auch eine miese Story
    08.09.2006
    10:22 Uhr
    • Bewertung

      Ich gebe dir recht...

      Genau so hätte ich das auch gesagt.
      08.09.2006
      12:44 Uhr
  • Bewertung

    It`s so magic ...

    Practical Magic ... ist der beste Film überhaupt, wer den nicht gut findet, hat nicht verstanden worum es geht und keinen Draht zu der Magie ... es ist sooo ein wundervoller Film ... einfach unbeschreiblich ... magisch.
    30.08.2006
    23:40 Uhr
  • ?

    das war doch das mit der leiche oder?
    etwas verwirrender film...
    05.12.2005
    19:58 Uhr
  • Bewertung

    langweilige schwestern

    Hab mich selten so gelangweilt. Die Story ist einfach hanbüchern und die Bullock und die Kidman spielen grauenhaft. Es kommt einfach keine Atmosphäre auf, der Film wirkt als wenn er telefonisch durchgegeben worden wäre. Zum Einschlafen genau die richtige Medizin.
    susn_15a35adfde.jpg
    28.05.2005
    10:15 Uhr
    • Bewertung

      Practical Magic - Do not imitate

      Hier muss ich Susn schon widersprechen: eingeschlafen bin ich bei dem Film nicht. Natürlich ist die Inszenierung an vielen Stellen eher romantisch ausgefallen und Sandra Bullock spielt sich selbst in der x. Fassung, aber der Film bietet trotzdem eine sympathische Story, einen berühmten "E.R." Doktor in einer bösen Rolle, einen herrlichen Soundtrack (Tipp: "Put the lime in the coconut ..." und eine liebenswert-romantisch und ein bisserl: tragische Lovestory. Für einen verregneten Sonntag-Nachmittag oder bei anderem gegebenen Anlaß sehenswert und brauchbar.
      uncut_af2a8b1f85.jpg
      01.12.2005
      23:22 Uhr