5 Einträge
11 Bewertungen
73.2% Bewertung
  • Bewertung

    Knallbunter Bonbon

    Die Dame macht sich die Welt, wie es ihr gefällt. Harley Quinn’s Soloauftritt ist laut und bunt. Story? Wenig. Handlung? Wenig. Girl Power? In jeder Minute des Films spürbar. Erinnert mich an DEADPOOL 2, nur im diesem Film mit weiblichen Charakteren. Aber trotz brutalem Wunsch originell zu sein, wirkt das Ganze etwas ausgelutscht.
    leandercaine_0fc45209c9.jpg
    16.02.2020
    17:40 Uhr
  • Bewertung

    It's fun ...

    Neben der launigen Darstellerriege machen vor allem die kreative Kameraarbeit, das bunte Erscheinungsbild und visuell ansprechende Kampfchoreografien den Film zu einem unterhaltsamen Kinoabend. Die Story ist simpel aber kreativ erzählt. Dabei hilft - gerade im Vergleich zum Vorgänger -, dass es nicht gleich um die Rettung der ganzen Welt gehen und alles aufgesetzt größer und bombastischer sein muss. Wohltuend auch, dass man sich nicht von einer Jugendfreigabe hat einschränken lassen und sich ein bisschen mehr getraut hat - manchmal tut der Film nämlich ein wenig weh, aber das im positiven Sinne.
    06.02.2020
    08:07 Uhr
  • Bewertung

    A different movie than what the trailer would make you believe

    I am really happy I could see this movie. If you are making a decision whether to see it or not...go and see it in a cinema. I think it will be worth it for most people. Cinematography and choreography are the best parts of this film. Dialogues were really fine and even genuinely funny most of the time and there are only 3 scenes in which the conversation was awkward but it was also short.

    I wish the creators were just a bit more confident in their characters and did not rely on humour so much, sometimes it is ok to be serious... it makes every character be a copy paste of each other in terms of personality as the movie comes to an end. They also "wasted" Ewan McGregor a bit but he did amazing with a script that does not value the main bad guy as much as it should.

    The narrative has a direction and I genuinely enjoyed my time in the cinema so my rating mainly reflects that. If you are a viewer who approaches every movie critically, I think for you it will be around 70 to 80 percent because that is what my part of the brain that is more objective tells me :D

    PS: I think this movie is rewatchable which is always a good sign in my opinion.
    theuncannygirl_a4f055d50f.jpg
    05.02.2020
    23:16 Uhr
  • Bewertung

    Don't mess with the Harley Quinn

    Zweifelsohne einer der besseren Einträge ins über lange Zeit hinweg eher belächelte DCEU. Auch wenn bei weitem nicht jeder Gag zündet und der Film ein wenig braucht um sein eigenes Tempo zu finden, unterhält "Birds of Prey" mit einer großen Prise selbstironischen Meta-Humor, der die meiste Zeit über aufgeht. Hinzu kommt ein sichtlich gut aufgelegter Cast, ein paar wunderbar choreographierte und kreativ durchdachte Action-Sequenzen, und ein angenehmer Mut zum puren, kunterbunten Comic-Wahnsinn, dem man mittlerweile oft im Superhelden-Genre vermisst. Definitiv ein Schritt in die richtige Richtung für die weitere Zukunft DCs.
    me_ee7bd088ca.jpg
    05.02.2020
    23:00 Uhr
  • Bewertung

    Laut, frech, bunt und wütend

    Mit diesen Eigenschaften könnte man Mrs. Quinn beschreiben. Ihre Löslösung von der übermächtigen Figur des Jokers, ihres Ex-Freundes, gelingt mühelos und glaubhaft. Wenngleich so manches Detail ihres dick aufgetragenen Makeups immer noch an den tragischen Clown aus Gotham erinnert. Handlung von Bedeutung sucht man eher vergebens, dafür gibt es grandios inszenierte Kampfszenen am laufenden Band und Margot Robbie sowie Ewan McGregor hatten offensichtlich Spaß daran, einmal richtig böse sein zu können.
    markus_lhnert2020_d56a9fa338.jpg
    05.02.2020
    22:22 Uhr