Forum zu Erik & Erika

1 Eintrag
1 Bewertung
100% Bewertung
  • Bewertung

    Welch' bewegenden Film ...

    ... ist es Reinhold Bilgeri gelungen auf die Leinwand zu bringen.

    Eine Biopic zu inszenieren ist immer schwer, was die nötige Balance zwischen Wahrheiten und der Dramatik (für das Publikum) betrifft.
    Doch hier war das ganz große Glück, dass die Hauptperson - Erik Schinegger - noch lebt, und in den Entstehungsprozess des Films eingebunden wurde... mit Einzelheiten, die nicht bekannt waren.

    Markus Freistätter war ein Glücksgriff ... er hat Erika/Erik überaus glaubhaft dargestellt in jeder Gefühlsregung, der inneren Zerrissenheit, und der Verzweiflung, nicht mehr Skifahren zu dürfen.

    Doch auch die "Nebenrollen" waren bis ins kleinste mit großen Namen (Cornelius Obonya, August Schmölzer, Marianne Sägebrecht, Ulrike Beimpold, ...) sehr fein besetzt ...

    #Diagonale 2019
    farishta_4df8bf350f.jpg
    22.03.2019
    08:20 Uhr