Forum zu Alien

10 Einträge
23 Bewertungen
88.3% Bewertung
  • Bewertung

    Lovecraft

    Auf dem ersten Blick mag man sich durchaus fragen was Ridley Scotts „Alien“ mit dem kosmischen Horror von Lovecraft gemein hat. Schließlich sind Menschen in seinen Geschichten oft nur der Spielball uralter Gottheiten und ihr Streben nach Rettung am Ende vergebens, während „Alien“ mit der von Sigourney Weaver dargestellten Ellen Ripley über eine Heldin verfügt, die am Ende triumphiert. Sieht man jedoch etwas genauer hin und wirft auch einen Blick hinter die Kulissen, so ist der Einfluss von Lovecraft klar ersichtlich. Mit dem Drehbuchautor Dan O’Bannon und dem Schweizer Künstler H. R. Giger, waren zumindest zwei Personen entscheidend an diesem Film beteiligt, die in ihrem Schaffen unstrittig von Lovecraft inspiriert wurden. Somit ist es nicht verwunderlich, dass viele von Gigers Designs einigen Schilderungen aus Lovecraft Werken zumindest ähnlich sind. Darüber hinaus soll der SOS-Ruf vom Planeten Acheron (LV-426), in einem frühen Script von O’Bannon, Wörter aus der von Lovecraft erfunden „R'lyehian-Sprache“ enthalten haben. Wesentlich deutlicher ist allerdings, dass Lovecrafts Beschreibung des Universums als einen endlosen, kalten, gnadenlosen und Furcht einflößenden Raum ideal die Welt aus „Alien“ widerspiegelt, während der Überlebenskampf der Besatzung der Nostromo für Isolation und Hoffnungslosigkeit steht. Selbst Ripleys Triumph am Ende wirkt, ob ihrer Erlebnisse, mehr mutlos denn optimistisch.Halloween Special H.P. Lovecraft
    20190122_101644_221977ff1a.jpg
    31.10.2019
    10:48 Uhr
  • Bewertung

    Promi -Sterben im Weltraum

    Ridley Scott hat den ersten der drei Teile übernommen. Es ist quasi die Einleitung, mit viel technischem Beiwerk, Sci-Fi-Raumfahrt eben.
    Die Spannung beruht auf einem doppelten Wechselspiel: von unterschiedlichen Situationen akustisch und optisch unterstützt von Schnitt und Machart. Da kann die Stimmung von einem gemütlichen Kameradschaftsabend im Raumschiff urplötzlich von einem krachenden Schocker ersetzt werden. Man sieht ganz kurz etwas ungeahnt Schreckliches. Oder der Vorlauf ist eine längere ruhige Phase, ohne Musik, nur gleichförmiges Atmen und dann bricht es herein, dieses Wesen aus einer fremden Welt: schleimig und mit säurehaltigem Blut. Und man sieht immer nur Ausschnitte des Monsters. Dann folgt eine längere Suchaktion. Gedehnte Spannung… sie steigt.
    Den vielen Promis (Skerritt, Holm, Hurt, Stanton, Kotto) ergeht es wie den ‘zehn kleinen Negerlein‘. Nur Ripley (Sigourney Weaver), die neue weibliche Heldin bleibt und siegt. Sie wird im Verlauf der nächsten Teile zu einer tragischen Figur. Hier präsentiert sie uns in einem effektvollen Spannungsnachschlag eine zufriedenstellende Lösung. Fesselnde Unterhaltung vor richtungsweisender, technischer Kulisse.
    8martin_ea7f49f0f3.jpg
    23.05.2013
    10:40 Uhr
  • Bewertung

    Das unheimliche Wesen aus einer anderen Welt

    Im Weltall hört Dich niemand schreien! Ridley Scotts ALIEN ist immer noch ein grossartiger Film, aber dennoch merkt man ihm das Alter an, denn "die Falten" sind unübersehbar!

    Hatte letztes Wochenende das Glück bei der ALIEN-Night im Gartenbaukino in Wien den einzigen Teil der Serie im Kino anzuschauen, denn ich seinerzeit verpasst hatte (damals war ich auch 3 Jahre jung - soll aber nicht als Entschuldigung dienen ;-))
    leandercaine_0fc45209c9.jpg
    25.09.2006
    17:13 Uhr
  • Bewertung

    DER Science-Fiction Horror-Film!

    Sigourney Weaver wäre kein Star geworden, hätte sie damals nicht in Alien mit gespielt. Ridley Scott hat sich mit diesem düsteren, grausamen, ekel erregenden Meisterwerk ein Denkmal gesetzt und die Basis für eine Reihe von weiteren Science-Fiction-Filmen dieser Art gesetzt. Ja, auch die Alien-Reihe wurde drei Mal fortgesetzt, nicht allen war der gleiche künstlerische Segen eigen und wurde der gleiche kommerzielle Erfolg zuteil. Stars gab es auch am Regie-Sessel: James Cameron, David Fincher und Luc Besson befassten sich mit dem Stoff. Nicht zu vergessen den schweizer Kult-Designer Giger, dem übrigens derzeit in Wien eine Ausstellung gewidmet ist! Alien wäre nicht das, was es ist, hätte er dem bösen Schlüpfling nicht dieses unverwechselbare Outfit verpaßt.

    Aus heutiger Sicht wirkt der erste Teil natürlich vor allem technisch überholt. Das ändert aber nichts an seiner Spannung, der Genialität der Story und dem Kultfaktor.
    markus_lhnert2020_d56a9fa338.jpg
    03.09.2006
    21:03 Uhr
  • Bewertung

    Nicht schlecht !!!

    Coole Bilder.
    Ganz gut gemacht.
    Doch trotzdem nicht perfekt!!!!
    Kein richtiger Horrorfilm nur ein Si–Fi -Film
    Wenn man sich alle 3 (4. Teil noch nicht gesehen) Alien Teile hintereinander anschaut ist es ziemlich anstrengend.
    *** SPOILER ***

    Immer überlebt nur die Hauptdarstellerin Sigourney Weaver.

    *** *** *** ***
    Man merkt auch die Unterschiede der Regisseure. Ridley Scott wollte einen guten Si-Fi-Film machen. James Cameron wollte einen Si-Fi–Aktion -Film machen der auch als Aktion-Film gelungen ist. David Fincher einen auf Horror bezogener Film mit viel Blut uns viel brutaler als seine Vorgänger.
    Es kann sein das das der beste Si-Fi-Film aller Zeiten ist, ich kann das nicht bewerten. Ich bin ein absoluter Si-Fi Hasser!
    02.09.2006
    22:08 Uhr
  • Bewertung

    Alien

    Ein Film von Ridly Scott. Der kann sich auf jeden Fall sehen lassen, der Film baut immer mehr spannung auf. Einer der besten Sci-Fi Horror Filme die ich je gesehen habe.
    13.08.2006
    16:45 Uhr
  • ein klassiker

    der 2. teil kann mehr als nur mithalten. fasst ist der 2 um eine spur besser.
    nichts desto trotz einer der besten science fiction filme überhaupt.
    spannend, gruselig, endzeitstimmung, alles was man braucht
    kim606_4086b33d9c.jpg
    21.02.2006
    14:47 Uhr
  • Bewertung

    Alien ...

    ... ist ein absolutes meisterwerk des sci-fi-horror genres. sehr düster, beklemmend und mit dem wohl abartigsten alien-monster der filmgeschichte. im vergleich zu dieser ausgeburt der hölle sind werwölfe, orgs (herr der ringe) und hell knights (doom) zahme schoßhündchen.
    technisch zwar schon veraltet, aber trotzdem immer wieder gut anzusehen.
    bricklayer_411372b1d0.jpg
    29.11.2005
    09:16 Uhr
  • Bewertung

    Der Erste...

    ...von Fortsetzungsfilmen wird ja gerne "Das Original" genannt. Für Alien passt diese Bezeichnung überhaupt nicht, da keiner der Vier einen anderen nachahmt. Suspense im Weltraum (und der Erstauftritt des coolsten Monsters der Filmgeschichte, Design by H.R. Giger).
    JDS
    23.11.2005
    18:07 Uhr
  • Bewertung

    naja

    auch wenn der film wirklich von allen gelobt wird finde ich ihn nicht so brilliant wie alle sagen... aber trotzdem beklemmend und verstörend.... so mag ich das^^
    eisregen_126376c405.jpg
    15.11.2005
    18:09 Uhr