9 Einträge
22 Bewertungen
83.4% Bewertung
  • Bewertung

    jim jarmusch

    über alles!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    genialer abschluß seiner über ein jahrzehnt laufendes projekt. sehr unterhaltsam, originell und lustig. man könnte schon fasst sagen es sind sketches.
    wird hoffentlich mal zum klassiker.
    kim606_4086b33d9c.jpg
    24.02.2006
    09:50 Uhr
  • Bewertung

    Kaffee und Zigaretten...

    können schädlich sein - und sind es auch! Aber auch eine Art "Genuss". Das zeigt der Film in vielen Facetten und liefert nebenbei recht interessante und humorvolle Stories. Meine Lieblingsfolge ist die mit Alfred Molina und Steve "ich gebe meine Telefonnummer nicht her" Coogan - sehr unterhaltsam! Die anderen Folgen sind teilweise auch sehr witzig, weil die Charaktere "menschlich" spielen und offensichtlich Spass an ihren Rollen hatten.
    leandercaine_0fc45209c9.jpg
    16.10.2005
    18:29 Uhr
  • Bewertung

    Es ist Liebe

    Liebe zu den kleinen Dingen. Kaffee und Zigaretten an öffentlichen Orten geraucht, bizarre Konversationen, schräge Charaktere. Der Film ist voller Punchlines, voller Zitate, die man in den unmöglichsten Situationen gegebenenfalls weiterverwenden kann. Erstaunlich ist tatsächlich, wie durch eben diese Zitate die einzelnen Szenen, selbst wenn sie so überhaupt nichts miteinander zu tun haben, der Film verwoben wird. Mein persönlicher Favorit ist der Auftritt von RZA und GZA mit Bill Murray, ein Schwachpunkt bildet für mich Kate Blanchetts Auftritt in einer Doppelrolle, aber das liegt wohl eher an persönlicher Abneigung ihr gegenüber als im sachlichen begründet. Von daher: Absolut empfehlenswert.
    "Nicola Tesla perceived the earth as a conductor of acoustical resonance."
    26.07.2005
    16:56 Uhr
  • Bewertung

    the evil twin

    Ich muß zugeben noch nie was von Jim Jamusch gehört zu haben. Warum ich mir diesen Film angesehen habe, weiß ich auch nicht. Ich kann nur so viel dazu sagen, es ist ein absolut genialer Film. Man hat wirklich den Eindruck die Leute bei einem einfachen Kaffee Kränzchen zu beobachten. Die Dialoge sind voll von Ironie und Zynismus. Toll!!
    Das größte Geheimnis der Menschheit wird ganz nebenbei gelöst: Elvis lebt! Nur sein böser Zwilling ist gestorben!!!!
    26.07.2005
    10:44 Uhr
  • Bewertung

    All-Star Cast beim Kaffeekränzchen

    Das eigentlich umwerfende an diesem Film ist wohl die Besetzung: neben den "üblichen Verdächtigen" Tom Waits, Roberto Benigni und Steve Buscemi setzt Jarmusch wieder auf Gaststars aus dem Musikbereich (Iggy Pop, The White Stripes, Wu Tang Clan), auch Bill "und ewig grüßt das Murmeltier" Murray ist diesmal mit von der Partie. Sogar die Geschwister von Spike Lee geben sich ein Stelldichein und erklären Buscemi, was sie so von Elvis Presley halten (nämlich gar nichts).
    Sehr unterhaltsam ist auch, dass die Beteiligten großteils sich selbst verkörpern; die wunderbare Cate Blanchett in einer Doppelrolle noch dazu ihre eigene Cousine.
    Wie schon bei Night on Erath gibt es auch hier einige Episoden, aus denen man wohl mehr hätte machen können. Insgesamt jedoch ein höchst empfehlenswerter Film (nicht nur) für alle (Ex-)Raucher und Koffeinsüchtigen.
    Ach ja, die Handlung: Rauchen, Kaffee trinken, und nebenbei über Gott, die Welt, und Nikola Tesla philospohieren - was will man mehr?
    22.07.2005
    14:32 Uhr
  • Bewertung

    Strange to Meet You

    Ein von Beginn an amüsanter und skuriler Film in bester Jarmusch-Manier. Die Szene "Strange to meet you" mit Roberto Benigni und Steven Wright ist wirklich wunderbar strange. Iggy Pop und Tom Waits geben auch ein gutes Paar ab. Die Szene mit Bill Murray ist natürlich auch ein Brüller.
    19.07.2005
    09:03 Uhr
  • Bewertung

    Abfall

    genial wie jarmusch es schaft, aus materialresten einen film zu schaffen den man nicht einmal, nicht 10mal sondern bis ins späte alter immer anschauen kann!!!!!
    18.07.2005
    19:06 Uhr
  • film

    ein film in dem der humor jarmuschs stärker durch kommt als bei seinen früheren werken. (ausgenommen night on earth) eine starke konfrontation mit den zwischenmenschlichen beziehungen.
    07.07.2005
    10:52 Uhr
  • Bewertung

    -

    meisterwerk des bizarren humors. jarmusch bleibt gott der kleinen dinge.
    03.05.2005
    23:36 Uhr