Good Bye, Lenin! (2003)

Fotos: Filmladen, X-Verleih
Originaltitel:
Good Bye, Lenin!
Deutschland 2003 | Komödie, Drama | 121 min.

Wolfgang Becker läßt die DDR wieder aufleben

Der 21jährigen Alex (Daniel Brühl) lebt mit seiner Mutter (Katrin Saß) in der DDR. Kurz vor dem Fall der Mauer fällt diese nach einem Herzinfarkt ins Koma - und verschläft den Siegeszug des Kapitalismus. Als sie nach acht Monaten wieder erwacht, ist ihr Herz noch so schwach, dass man ihr keine Aufregung zumuten kann. Und so läßt ihr Sohn in der kleinen 79-Quadratmeter-Wohnung die DDR weiter aufleben und spielt seiner Mutter mit allen Tricks vor, das sich nichts geändert hat.
Darsteller
Genre Komödie, Drama
Land Deutschland
Länge 121 min.
DE-Start 13.02.2003
AT-Start

Forum

80% Filmbewertung
13 Einträge    36 Bewertungen
  • Mauerfall

    Alex wächst in der DDR auf. Nachdem der Vater die Mutter verlässt und die Möglichkeit nutzt in den Westen zu verschwinden, wird sie zu ... [ weiter ]
    ohhoney_0ded0e006c.jpg
    14.11.2015, 23:25 Uhr