Drive My Car (2021)

Bilder: Polyfilm
Fotos: Polyfilm
Originaltitel:
Doraibu mai kâ
Japan 2021 | Drama | 179 min.
Eigentlich dachte man, dass der existenzialistischen Traurigkeit von männlichen Künstlerfiguren nichts mehr abzugewinnen sei. Hamaguchi Ryūsuke aber findet in der Murakami-Haruki-Vorlage, die er hier adaptiert, tatsächlich neue und bewegende Nuancen des altbekannten Typus: Theatermacher Yusuke verliert seine Frau inmitten einer Beziehungskrise und bricht mitsamt seines roten Saab 900 zu einem Gastspiel nach Hiroshima auf. Dort inszeniert er ein Stück und wird von der schweigsamen Chauffeurin Misaki in seinem Auto herumgefahren. Sanft entsprießen der Verlassenheit der Figuren menschliche Nähe und wertvolle Gedanken über den Sinn der Kunst. Text: Viennale/Patrick Holzapfel
Genre Drama
Land Japan
Länge 179 min.
JP-Start 20.08.2021
AT-Start

Forum

75% Filmbewertung
2 Einträge    3 Bewertungen
  • Baby, you can drive my car

    Exklusiv für Uncut von der ViENNALE
    Der Japaner Ryusuke Hamaguchi ist auf der diesjährigen Viennale gleich mit zwei Filmen vertreten. Neben dem Episodenfilm „Wheel of Fortune and ... [ weiter ]
    blob-0-1000-0-1000-crop_b119e26de3.jpg
    01.11.2021, 23:19 Uhr
10. Jänner 2022, 07:40
Die Gewinner der 79. Golden Globes stehen fest
Die Filme „The Power of the Dog“ und „West Side Story“ werden als die besten Filme des Jahres ausgezeichnet.