Mein Liebhaber, der Esel und ich (2020)

Bilder: Filmladen, Wild Bunch
Fotos: Filmladen, Wild Bunch
Originaltitel:
Antoinette dans les Cévennes
Frankreich 2020 | Komödie, Abenteuer | 97 min.

Eine Lehrerin reist ihrem Liebhaber hinterher

Seit langem freut Lehrerin Antoinette (Laure Calamy) sich auf die Ferien mit ihrem heimlichen Geliebten Vladimir (Benjamin Lavernhe), dem attraktiven Vater einer ihrer Schülerinnen. Vom Liebhaber wird sie brüsk versetzt, als dessen Ehefrau mit der Familie eine Woche zum Wandern will. Kurz entschlossen reist Antoinette gleichfalls in den Nationalpark der Cevennen. Ahnungslos hat sie für ihre Trekking-Tour einen Begleit-Esel gebucht. Das Grautier namens Patrick präsentiert sich dann auch als denkbar störrisch, andererseits erweist es sich als ziemlich geduldiger Zuhörer. Auf einsamen Trampelpfaden durch malerische Naturkulissen gerät für Antoinette der Weg zum Ziel. Sowie zur Quelle ganz neuer, erfrischender Erkenntnisse. Als Vladimir samt Familie schließlich auftaucht, werden die Liebeskarten radikal neu gemischt. Patrick erträgt das alles naturgemäß mit stoischer Ruhe.
Genre Komödie, Abenteuer
Land Frankreich
Länge 97 min.
FR-Start 16.09.2020
AT-Start

Forum

keine Einträge    keine Bewertungen
Neu im Kino (Woche 43/2020)
22. Oktober 2020, 15:25
Neu im Kino (Woche 43/2020)
Die aktuelle Woche bietet nicht nur den Start des größten Filmfestivals Österreichs, auch in den regulären Kinos ist einiges los. Von Horroranthologien (passend zum nahenden Halloweenfest) über tierische Komödien bis hin zu bärenstarken Dokumentarfilmen ist auch diese Woche gewiss für jeden Geschmack etwas dabei.