Ein bisschen bleiben wir noch (2020)

Fotos: Filmladen
Originaltitel:
Ein bisschen bleiben wir noch
Österreich 2020 | Drama | 102 min.

Zwei Geschwister wollen zurück zu ihrer Mutter

Der achtjährigen Oskar (Leopold Pallua) und der dreizehnjährigen Lilli (Rosa Zant), sind vor sechs Jahren gemeinsam mit ihrer Mutter (Ines Miro) von Tschetschenien nach Österreich geflüchtet. Als der Familie eines Tages die Abschiebung droht und die Polizei deren Wohnung in Wien stürmt, sieht die an Depressionen leidende Mutter zunächst nur einen Ausweg: Suizid. Der Selbstmordversuch hat zur Folge, dass die beiden Kinder zu unterschiedlichen Pflegefamilien gebracht und vorläufig voneinander getrennt werden. Mit dieser Entscheidung wollen sich die beiden Geschwister aber nicht so einfach zufriedengeben und schmieden Pläne, um einander trotz der schwierigen Umstände immer noch sehen und auch hoffentlich ein baldiges Wiedersehen mit ihrer Mutter ermöglichen zu können. Die beiden Kinder betrachten Österreich nämlich als ihre Heimat und möchten diese unter keinen Umständen verlassen müssen.
Darsteller
Genre Drama
Land Österreich
Länge 102 min.
AT-Start

Forum

85% Filmbewertung
1 Eintrag    1 Bewertung
  • Geschwisterliebe als Antrieb in einer ausweglosen Situation

    Exklusiv für Uncut von der Diagonale
    Die Brüder Arash und Arman T. Riahi waren schon in der Vergangenheit an mehreren sehenswerten österreichischen Produktionen beteiligt. Die Spiel- ... [ weiter ]
    me_ee7bd088ca.jpg
    28.03.2020, 09:55 Uhr
Neu im Kino (Woche 40/2020)
01. Oktober 2020, 11:40
Neu im Kino (Woche 40/2020)
Ob nun neue Filme von Aaron Sorkin und Sofia Coppola oder gar eine Biografie über Regie-Legende Rainer Werner Fassbinder: heimischen Cineasten wird in der aktuellen Kinowoche ein nahrhaftes Buffet mit filmischen Köstlichkeiten aus aller Welt aufgetischt.