Das große Uncut-Special von der Viennale 2018

Itzhak Perlman - Ein Leben für die Musik (2017)

Bilder: Polyfilm
Fotos: Polyfilm
Originaltitel:
Itzhak
USA/Isr 2017 | Dokumentation | 82 min.
Von Schubert bis Strauß, von Bach bis Brahms, Mozart bis… Billy Joel – Itzhak Perlmans Geigenspiel geht weit über eine bloße Darbietung hinaus: Mit seinem Spiel beschwört er die Höhen und Tiefen der menschlichen Erfahrungen herauf. „Mit der Violine beten“, nennt es der berühmte Geigenbauer Amnon Weinstein. Alison Chernicks bezaubernde Dokumentation zeigt uns den Polio-Überlebenden hinter dem großartigen Musiker, dessen Eltern aus Polen nach Israel emigrierten und den jungen Mann, der als Musikstudent so schmerzlich darum kämpfen musste, ernst genommen zu werden, da die Musikhochschulen nur auf seine Behinderung achteten. Itzhak selbst ist witzig, respektlos und selbstironisch und der Film zeigt seine Lebensgeschichte in Gesprächen mit meisterlichen Musikern, mit Familie und Freunden und – besonders reizend – mit seiner hingebungsvollen Frau Toby, mit der er seit 50 Jahren verheiratet ist. Itzhaks und Tobys Leben ist ihrer großen Familie in New York gewidmet und ihrer unermüdlichen Unterstützung von jungen Musikern.
Genre Dokumentation
Land USA/Isr
Länge 82 min.
US-Start 09.03.2018
AT-Start

Forum

keine Einträge    keine Bewertungen
Neu im Kino (KW 44/2018)
02. November 2018, 16:35
Neu im Kino (KW 44/2018)
Diese Woche gibts einen Film über eines der größten Genies der Musikgeschichte, eine Disney-Neuerzählung einer klassischen Geschichte und einen Hochspannungsthriller aus norwegischem Hause zu sehen.