Le livre d'image - The Image Book (2018)

Bilder: Cinestar
Fotos: Cinestar
Originaltitel:
Le livre d'image
CH/F 2018 | Drama | 84 min.
In seinen Essayfilmen bricht Godard komplett mit der Herangehensweise des konventionellen Kinos und entwirft stattdessen ein eigenständiges Vokabular der Bildsprache. Realität trifft Kunst, wenn er Filmszenen, Nachrichtensequenzen, Handyvideos, Tonaufzeichnungen oder literarische Zitate mit einer Erzählstimme und verschiedenen Tonsequenzen verbindet. Durch die Montage erschafft er eine eigene Komposition, in der er das Gezeigte neu ordnet und dadurch Fragen aufwirft, die die gegenwärtige Sozialpolitik betreffen: Fragen zur Stellung der Frau, zur Umwelt, zu Kriegen und Katastrophen. Szenen aus Filmen finden hier kontextuelle Verwendung, so zum Beispiel „La passion de Jeanne d’Arc“ (1928) von Carl Theodor Dreyer, „Vertigo“ (1058) von Alfred Hitchcock oder „Elephant“ (2003) von Gus Van Sant.
Genre Drama
Land CH/F
Länge 84 min.
AT-Start

Forum

55% Filmbewertung
2 Einträge    2 Bewertungen
  • Politisch politische Filme machen

    Zwei von Godards Forderungen aus dem Manifest "Was tun?" ("Que faire?") aus dem Jahre 1970 lauten: 1. Wir müssen politische ... [ weiter ]
    ninaisele_45f654ec11.jpg
    08.01.2019, 11:26 Uhr
Neu im Kino (KW 50/2018)
13. Dezember 2018, 13:06
Neu im Kino (KW 50/2018)
Diese Woche gibt’s den vermutlich originellsten Superheldenfilm der letzten Jahre, ein russisches Musikerdrama basierend auf wahren Begebenheiten und ein von Peter Jackson produziertes Fantasy-Epos.