Der Buchladen der Florence Green (2017)

Fotos: Polyfilm, Capelight
Originaltitel:
The Bookshop
D/UK/E 2017 | Drama | 110 min.

Emily Mortimer betreibt eine kleine Buchhandlung

Florence Green (Emily Mortimer) ist eine attraktive, stille Mittvierzigerin die nach 16 Jahren der Trauer über den Kriegstod ihres Mannes beschließt, sich den Traum einer eigenen Buchhandlung in ihrer verschlafenen Heimatstadt an der englischen Küste zu erfüllen. Auf das muffige alte Haus das sie dazu erwirbt, hat aber auch die Grande Dame der Gegend, Violet Gamart, ein Auge geworfen, sie will sich dort die Tage als Gutsherrin mit dem Projekt eines Kunstzentrums verkürzen. Die Mühen der Witwe fallen zwar auf fruchtbaren Boden sie bringt der Gemeinde die Aufregerbücher der Epoche, „Lolita“ etwa von Nabokow oder „Fahrenheit 451“ von Ray Bradbury, beschäftigt ein Mädchen aus dem Dorf und lockt sogar den Misanthropen der Gemeinde, Mr. Brundish, aus seiner selbsterwählten Einsamkeit. Aber ihre Gegenspielerin ist bestens vernetzt und setzt alles in Bewegung der Buchhandlung ein Ende zu bereiten.
Genre Drama
Land D/UK/E
Länge 110 min.
ES-Start 10.11.2017
AT-Start

Forum

70% Filmbewertung
2 Einträge    2 Bewertungen
  • Romantisch, langsam, traurig

    Wäre die melodramatische Musik nicht, die mir zwischendurch zu aufdringlich war, wäre dies ein ruhiger, beschaulicher Film. Die Dialoge ... [ weiter ]
    elke gbtg 10 (2) (800x600)
    16.07.2018, 07:04 Uhr