2018

Ready Player One

Filmplakat zu Ready Player One
Originaltitel Ready Player One
Genre Science Fiction
Land USA
Länge 140 min.
US-Start 30.03.2018
AT-Start

Auf der Suche nach einem Schatz in einer virtuellen Welt

Im Jahre 2045 sind sämtliche Ressourcen der Erde aufgebraucht, was dazu führt, dass einstige Metropolen zu ärmlichen Slums verkommen sind. Um aus dieser Tristesse zu entfliehen, verbringen die meisten Menschen ihren Alltag als Avatare in der sogenannten OASIS, einer virtuellen Welt, in der man praktisch alles tun kann und der eigenen Vorstellungskraft keine Grenzen auferlegt werden. Nachdem James Halliday (Mark Rylance), Gründer der Oasis verstarb, wurde via dessen Video-Testament eine sensationelle Ankündigung ausgesprochen. Halliday hat an verschiedensten Plätzen innerhalb seiner virtuellen Welt drei Schlüssel verteilt, die durch das Lösen mehrerer Aufgaben gefunden werden können und zum Fund eines „Easter Eggs“ führen. Das Besondere daran: Dem Finder wird als Belohnung ein Vermögen von 500 Millionen Dollar sowie die Kontrolle über die gesamte Oasis zur Verfügung gestellt. Teenager Wade Watts (Tye Sheridan) versucht mit allen Mitteln die Schlüssel zu finden, um das Erbe von Hallidays Schaffen nicht in die falschen Hände fallen zu lassen.
Bilder: Warner Bros Fotos: Warner Bros

Forum

71.3% Filmbewertung
2 Einträge    4 Bewertungen
  • Virtuelle Ostereierjagd

    Exklusiv für Uncut
    Punktgenau am Osterwochenende schoss Steven Spielbergs „Ready Player One“ an die Spitze der US-Kinocharts. Obwohl der Film mit Ostern ... [ weiter ]
    defaultbild
    12.04.2018, 00:01 Uhr
News
Kobergs Klarsicht: Escape Reality
Virtuelle Parallelwelten sind in Filmen fast immer eine Bedrohung. Alles andere wäre auch kompliziert.