'71

Bewertung durch Harry.Potter  45% 
Durchschnittliche Bewertung 45%
Anzahl der Bewertungen 1

Forumseintrag zu „'71“ von Harry.Potter

harry.potter_aadba0451b.jpg
Harry.Potter (07.02.2014 22:45) Bewertung
Hinterhalt und Häuserkampf
Exklusiv für Uncut von der Berlinale 2014
Für sein Spielfilmdebut hat sich Regisseur Yann Demange, der im Jahr 2007 im Berlinale Talent Campus vertreten war, einen actionreichen Kriegsfilm ausgesucht. In „’71“ schildert er die Rettungsaktion eines jungen englischen Rekruten im Nordirlandkrieg, der schon bei seinem ersten Einsatz hinter feindliche Linien gerät. Verwundet und ohne Waffe ist er auf jede Hilfe angewiesen, die er bekommen kann, denn die Nachwuchs-IRA-Soldaten sind ihm ständig auf den Fersen. Viele verfolgen hier jemanden, denn auch innerhalb der IRA gibt es zwei verschiedene Gruppierungen: jene, die sich mit den Briten arrangieren wollen und jene, die bis aufs Blut kämpfen wollen. Und so wird in den rund 100 Minuten des Filmes meistens geschossen oder jemand wird erschossen oder im Schusswechsel verwundet. Die Kamera ist eigentlich immer in Bewegung, ganz genau wie die Figuren auf der Leinwand. Der Häuserkampf und die Schießereien machen aber eigentlich den gesamten Film aus und so bleibt dem Regisseur kaum noch Zeit zum Erzählen einer wirklichen Handlung. Na gut, da sind die Grabenkämpfe innerhalb der IRA und ein bisschen was zwischendurch, als Gary einem kleinen Jungen begegnet, der den Umgang mit Soldaten schon genauso gut drauf hat wie die Großen. Nicht nur die Fehlentscheidung des Offiziers, die Gary in seine missliche Lage gebracht hat, hat kaum Konsequenzen, auch das britische Militär kommt eigentlich ziemlich stümperhaft und unprofessionell weg. Als Mahnmal darüber, wozu Gewalt Menschen bringen kann und wozu selbst junge Menschen fähig sind, wenn ihre Eltern sie lange genug geprägt haben, taugt der Film allemal. Handwerklich sind besonders der Schnitt und die Kamera positiv hervorzuheben und man muss dem Hauptdarsteller Jack O’Connell für die Leiden, die er in seiner Rolle glaubwürdig durchmacht, Respekt zollen. Sonst bleibt von dem Film leider substanziell nicht viel übrig.
 
 

zum gesamten Filmforum von „'71“
zurück zur Userseite von Harry.Potter