Die Oscarnominierungen 2019 stehen fest.

Spectre

Bewertung durch PeterBrand  65% 
Durchschnittliche Bewertung 72%
Anzahl der Bewertungen 31

Forumseintrag zu „Spectre“ von PeterBrand


PeterBrand (12.11.2015 11:06) Bewertung
Echt jetzt?
Die erste Hälfte des Filmes war das was ich mir erhofft hatte. So muss ein Bond sein. Im Geiste der klassischen Bondfilme, gespickt mit großen (bondmäßig etwas übertriebenen) Action-Sequenzen. Ich dachte mir: endlich ist er wieder da!
Aber danach beginnt das ganze zu zerbröckeln. Die zweite Hälfte wirkt, wie von einem anderen Autor geschrieben und wirkt ziemlich zusammengestückelt.

Wir haben endlich wieder Blofeld... wir haben Blofeld! Und was macht man daraus?? Dieses „Kuckuck-Story“ ... echt jetzt?!? Kein Wunder, dass Christoph Waltz relativ blass in der Rolle wirkt. Er spielt seine Rolle gewohnt souverän, aber an die an den Haaren herbeigezogenen Story konnte er wohl selbst nicht glauben. Der leidliche Versuch, dem Ganzen psychologische (Pseudo-)Tiefe zu geben scheitert leider. Warum kann Bond nicht einfach Bond sein, warum will man verzweifelt eine Art Psychogramm erstellen und muss schon wieder in seiner Vergangenheit rumwühlen? Können wir das bitte mal abschließen, oder sehen wir das nächste mal Bond dann beim Psychiater auf der Couch?

Beim Nebenplot um Monica Bellucci durfte Daniel Craig wirklich Bond sein. Aber dann bei Léa Seydoux? Plötzlich wieder die große Liebe und theatralisch schmachtende Szenen?

Alles in allem leider unbefriedigend...
 
 

zum gesamten Filmforum von „Spectre“
zurück zur Userseite von PeterBrand