7500

Bewertung durch chrosTV  80% 
Durchschnittliche Bewertung 84%
Anzahl der Bewertungen 5

Forumseintrag zu „7500“ von chrosTV


chrostv_39178447dd.jpg
chrosTV (13.01.2020 21:58) Bewertung
Spannender Echtzeit-Thriller aus österreichischer Feder
Für seinen vielfach gepriesenen Kurzfilm "Alles wird gut" wurde Regisseur Patrick Vollrath, Alumnus der Wiener Filmakademie, vor wenigen Jahren die unglaubliche Ehre einer Oscar-Nominierung in der Kategorie bester Kurzfilm zuteil. Dadurch bekam der junge Filmemacher für sein Langfilm-Debüt gleich Verstärkung aus Hollywood. Die Hauptrolle des US-amerikanischen Piloten Tobias wurde nämlich von niemand geringeren als Star-Schauspieler Joseph Gordon-Levitt übernommen, der für Vollrath zum ersten Mal seit über drei Jahren wieder vor die Kamera trat. Das Drehbuch wurde von Vollraths langjährigen dramaturgischen Begleiter (und ehemaligen UNCUT-Autoren) Senad Hallibasic co-geschrieben. Herausgekommen ist hier ein hochspannender Flugzeugentführungs-Thriller, der das meiste aus seinem limitierten Setting herausholt und schafft ein durchwegs authentisches Flair zu kreieren. Zwar gibt es Momente, in denen der Film fast in Genre-Klischees abdriftet und ein wenig den Bogen des Möglichen überspannt, weitestgehend bleibt der Thriller, der später zum Drama kippt, aber angenehm bodenständig. Dies wird dadurch verstärkt, dass das Drehbuch in seinen Charakterisierungen bewusst vage bleibt und auf dramaturgisch ungeschickte Flashbacks/Expositions-Dialoge verzichtet, um den aufgebauten Realismus nicht zunichte zu machen. Vollrath gelingt es durch raffinierte technische Tricks die Suspense durchgehend aufrecht zu erhalten und Joseph Gordon-Levitt's beeindruckender Schauspiel-Kraftakt tut dabei das Übrige. Alles in allem ein sehr sehenswertes Spielfilm-Debüt, das Vollrath als eine der heißen neuen Stimmen am österreichischen Regie-Himmel verfestigen sollte.
 
 

zum gesamten Filmforum von „7500“
zurück zur Userseite von chrosTV