Parada

Bewertung durch themovieslave  60% 
Durchschnittliche Bewertung 80%
Anzahl der Bewertungen 3

Forumseintrag zu „Parada“ von themovieslave

themovieslave_d00814b111.jpg
themovieslave (13.02.2012 23:52) Bewertung
Stereotypische Komödie gegen Stereotypen

Am Balkan ist die Organisation einer Schwulenparade ein Ding der Unmöglichkeit. Die staatliche Genehmigung zu bekommen ist sehr schwer, Polizeischutz oder dergleichen zu beanspruchen ebenso. Die Anfeindungen finden nicht nur von Seiten der vielen rechten Organisationen statt, sondern auch von staatlicher Instanz. Homophobie ist am Balkan weitgehend Norm, gay-pride-Unterstützung herrscht nur in Nischenbereichen.

Dass sich ein Regisseur dieses Themas annimmt, war nur eine Frage der Zeit. Und nun erzählt „Parada“ die Geschichte von einem schwulen Tierarzt, dessen Freund mit anderen Gleichgesinnten eine Pride-Parade in Belgrad veranstalten möchte und dabei auf die Hilfe eines ehemaligen serbischen Kriegsverbrechers angewiesen sind. Wem dies nicht schon absurd genug ist, der kann sich auf den dritten Akt freuen: Dieser Kriegsverbrecher und der Tierarzt fahren quer durch das ehemalige Jugoslawien, um Kameraden aus dem Krieg (von ehemals verfeindeten Ländern) für dieses Unternehmen zu rekrutieren. Die Komödie funktioniert über weite Strecken sehr gut und erklärt daneben auch, wie Homophobie in den Ländern des ehemaligen Jugoslawien sich jeweils äußert. Problematisch ist der Film aber insofern, als dass er nahezu ausschließlich klischeehafte Figuren in den Rollen der Homosexuellen plaziert: Der Tierarzt mit dem rosa Mini Cooper (und dem Hello-Kitty-Schlüsselanhänger), der schwule Brautmoden-Designer schwul-konnotierte Codes wohin das Auge reicht. Zwar können stereotypische Figuren gerade in Komödien die richtige Wahl sein, doch im Falle von „Parada“ ist dies ein großer Faux Pas, da das potentiell homophobe Publikum ohnehin nur die Bilder zu sehen bekommt, die es auch erwartet. Der gute Wille der Filmemacher soll hier nicht abgestreitet werden. Das bedeutungsschwangere Ende für mehr Toleranz könnte vielleicht sogar einwenig Umdenken (am Balkan) bewirken, der große Kinoerfolg dort stimmt zuversichtlich.
 
 

zum gesamten Filmforum von „Parada“
zurück zur Userseite von themovieslave