Eyes Wide Shut

Bewertung durch barry egan  - 
Durchschnittliche Bewertung 68%
Anzahl der Bewertungen 28

Forumseintrag zu „Eyes Wide Shut“ von barry egan


Gaps of Misery (05.03.2006 14:38)
Trauriger Abschluss für Kubrick
Bedenkt man, welche großartigen Filme (Clockwork Orange, Dr. Strangelove) wir Stanley Kubrick zu verdanken haben, dann muss ich ehrlich gestehen, dass ich ihm einen würdigeren Abschlussfilm als „Eyes wide shut“ gewünscht hätte. Denn dieser Film hat außer viel heißen Gerüchten und Berichten im Vorfeld absolut nichts zu bieten. Tom Cruise und Nicole Kidman in den „Skandalszenen“ wirken eher wie zwei verlorene Disney-Karikaturen, und von Schnitzlers Traumnovelle sind auch nur noch vage zu erahnende Fragmente erhalten. Ein inhaltloser, langweiliger Film, den die Welt wirklich nicht gebraucht hat – der so untypisch für Kubrick und sein ansonsten faszinierendes Genie ist, dass er ihm als letztes Werk erspart hätte bleiben sollen.
 
 
Gaps of Misery (05.03.2006 14:38)
Trauriger Abschluss für Kubrick
Bedenkt man, welche großartigen Filme (Clockwork Orange, Dr. Strangelove) wir Stanley Kubrick zu verdanken haben, dann muss ich ehrlich gestehen, dass ich ihm einen würdigeren Abschlussfilm als „Eyes wide shut“ gewünscht hätte. Denn dieser Film hat außer viel heißen Gerüchten und Berichten im Vorfeld absolut nichts zu bieten. Tom Cruise und Nicole Kidman in den „Skandalszenen“ wirken eher wie zwei verlorene Disney-Karikaturen, und von Schnitzlers Traumnovelle sind auch nur noch vage zu erahnende Fragmente erhalten. Ein inhaltloser, langweiliger Film, den die Welt wirklich nicht gebraucht hat – der so untypisch für Kubrick und sein ansonsten faszinierendes Genie ist, dass er ihm als letztes Werk erspart hätte bleiben sollen.
  barryegan_8f8e57e162.png
barry egan (10.04.2015 14:22)
Cutting corners
Kubricks legendärer Perfektionismus war beim Zeitungsartikel "Ex-beauty queen in hotel drugs overdose", der im Film kurz gezeigt wird, außer Betrieb. Damit der Text schön in den vorgesehenen Platz passte, wurden einfach Teilsätze im Artikel wiederholt. (Fällt beim Sehen nicht auf, da man da nur Zeit für die Überschrift hat, aber klar, dass sich das viele per Screenshot ganz durchlesen wollen.) Eine verwunderliche Schlamperei für den Mann, der die Schreibmaschinseiten in "Shining" alle eigenhändig tippen ließ.

zum gesamten Filmforum von „Eyes Wide Shut“
zurück zur Userseite von barry egan