The Dark Knight

Bewertung durch LadyVader  90% 
Durchschnittliche Bewertung 90%
Anzahl der Bewertungen 62

Forumseintrag zu „The Dark Knight“ von LadyVader


LadyVader (21.08.2008 12:02) Bewertung
Düster, rasant, genial!
Zugegeben: Ich liebe "Batman und Robin" mit George Clooney und Chris O'Donnell, aber "The Dark Knight" distanziert sich ganz deutlich von diesem zuckerlfarbenen Popcorn-Kino-Batman der 90er und zeigt Tiefgang, menschliche Abgründe und düstere Verzweiflung.

Wie schon im ersten Teil von Christopher Nolan ist Batman kein strahlender Held sondern ein Mann mit Vergangenheit und dunklen Seiten.
Trotzdem scheint es fast so, als würde Christian Bale dieses Mal nicht die Hauptrolle spielen, sondern Heath Ledger als Joker. Der Bösewicht ist gleichermaßen Anarchist, Psycho- und Soziopath wie auch Scherzkeks mit nervösen Zuckungen und wird vom verstorbenen Ledger absolut genial und sichtlich mit voller Hingabe dargestellt. Ein wirklich ausgezeichneter Schurke, bei dem es dem Zuseher kalt den Rücken hinunter läuft, der aber genauso für ein paar Lacher sorgt.
Michael Caine und Morgan Freeman sind nach wie vor die sympathischen Helfer an Batmans Seite.

Es gibt immer wieder überraschende Wendungen und Schockeffekte, vor allem Aaron Eckart als Harvey Dent trägt gegen Ende des Films das seinige dazu bei... Nur noch so viel: ein neuer alter Bösewicht wird geboren!

Ein wirklich mitreißender Film und nicht nur für Batman- und Actionfans sehr zu empfehlen!
Abzüge gibt es für mich nach wie vor für das Batmobil, das wirkt eher wie ein lächerlicher Panzer.
 
 
california (21.08.2008 00:06)
Kopf oder Kopf?!
"The Dark Knight" ist wohl dazu geboren, einer der bedeutensten Filme zu werden, die es jemals gab... volle Kinosaale, Zeitungscover, Oscarverdacht... Das setzt den Maßstab wenn man nun ins Kino geht nun wirklich sehr hoch. Ob der Film nur so gepusht wurde, weil Heath Ledger Tod war? Und niemand an seine Leistung als "Joker" herankommen wird?

Und man muss zugeben: Heath war gut. Sehr gut sogar. Von einem "Ritter aus Leidenschaft" zum Bösewicht in einem Batman-Film... hier bringt er keine Frauenherzen zum Schmelzen. Vielmehr die, des anspruchsvollen Kinozuschauers. Aber er ist nicht der einzige Schauspieler, der für diesen Film gerühmt werden sollte. Alle Schauspieler haben ihren Job gut gemacht. Es passt einfach alles in diesem Film: Kamera, Musik, etc... und die Action kommt natürlich auch nicht zu kurz.. Ein paar schöne Autos werden geschrottet und ein paar nette Explosionen erhellen den Himmel.

Nach über 2 Stunden im Kinosaal fragt man sich natürlich... war der Film nun besser als Teil 1? Kann er mit anderen Blockbustern mithalten? Die Botschaft, die nach dem Film zurückbleibt, ist ein Wahnsinn! Es bleibt ein flaues Gefühl im Magen zurück und man muss wohl erstmal darüber schlafen. Oder ihn sich einfach immer wieder ansehen!

Edit: Und das habe ich auch jetzt getan! Beim zweiten mal gefällt mir der Film sogar noch besser als beim ersten Mal. Deswegen auch von 90% auf 100%... hier hat man Zeit, auf die ganzen Kleinigkeiten zu achten!
 
 
california (21.08.2008 00:06)
Kopf oder Kopf?!
"The Dark Knight" ist wohl dazu geboren, einer der bedeutensten Filme zu werden, die es jemals gab... volle Kinosaale, Zeitungscover, Oscarverdacht... Das setzt den Maßstab wenn man nun ins Kino geht nun wirklich sehr hoch. Ob der Film nur so gepusht wurde, weil Heath Ledger Tod war? Und niemand an seine Leistung als "Joker" herankommen wird?

Und man muss zugeben: Heath war gut. Sehr gut sogar. Von einem "Ritter aus Leidenschaft" zum Bösewicht in einem Batman-Film... hier bringt er keine Frauenherzen zum Schmelzen. Vielmehr die, des anspruchsvollen Kinozuschauers. Aber er ist nicht der einzige Schauspieler, der für diesen Film gerühmt werden sollte. Alle Schauspieler haben ihren Job gut gemacht. Es passt einfach alles in diesem Film: Kamera, Musik, etc... und die Action kommt natürlich auch nicht zu kurz.. Ein paar schöne Autos werden geschrottet und ein paar nette Explosionen erhellen den Himmel.

Nach über 2 Stunden im Kinosaal fragt man sich natürlich... war der Film nun besser als Teil 1? Kann er mit anderen Blockbustern mithalten? Die Botschaft, die nach dem Film zurückbleibt, ist ein Wahnsinn! Es bleibt ein flaues Gefühl im Magen zurück und man muss wohl erstmal darüber schlafen. Oder ihn sich einfach immer wieder ansehen!

Edit: Und das habe ich auch jetzt getan! Beim zweiten mal gefällt mir der Film sogar noch besser als beim ersten Mal. Deswegen auch von 90% auf 100%... hier hat man Zeit, auf die ganzen Kleinigkeiten zu achten!
 
LadyVader (21.08.2008 19:40) Bewertung
Oscar?
Es wird ja sogar schon um einen Oscar posthum für Heath Ledger spekuliert... also ich hätte da keine Einwände :)

zum gesamten Filmforum von „The Dark Knight“
zurück zur Userseite von LadyVader