Little Women

Bewertung durch diver  75% 
Durchschnittliche Bewertung 78%
Anzahl der Bewertungen 13

Forumseintrag zu „Little Women“ von diver

diver (19.02.2020 23:01) Bewertung
Vier Schwestern und ein reicher Nachbarsjunge
Die Geschichte der vier Schwestern March, die unterschiedlicher nicht sein könnten, spielt in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Sie verleben eine unbeschwerte Kindheit und dürfen ihre Talente in einem für die Epoche progressiven Elternhaus entfalten. Mit dem Eintritt ins Erwachsenenalter stoßen die Schwestern, insbesondere Jo, die angehende Schriftstellerin, jedoch an die Grenzen des engen gesellschaftlichen Korsetts, das Frauen in eine bestimmte Rolle zwängt und ihnen alle Rechte - spätestens nach der Eheschließung - abspricht.

Meiner Meinung nach hätten weniger Rückblenden dem Film gut getan. Timothée Chalamet als Nachbarjunge Laurie, der Freundschaft mit den Schwestern schließt, war für mich ob seines zu jugendlichen Äußeren ein klein wenig unglaubwürdig in der Rolle eines jungen Mannes, der bei nicht nur einer der Schwestern romantische Gefühle hervorruft. Meryl Streep, wie immer sehenswert, verkörpert in einer Nebenrolle die reiche Tante der Mädchen. Florence Pugh, in der Rolle der Amy, hat eine große Leinwandpräsenz. Laura Dern ist berührend in der Rolle der Mutter.
Bei manchen Filmszenen wähnt man sich in einem impressionistischen Gemälde, dessen Stimmung und Farben wunderbar vom französischen Kameramann Yorick Le Saux eingefangen werden.
Insgesamt ein sehenswerter Film, der durch seine Optik und einwandfreie schauspielerische Leistungen besticht.
 
 

zum gesamten Filmforum von „Little Women“
zurück zur Userseite von diver