Logan - The Wolverine

Bewertung durch terrymcginnis  90% 
Durchschnittliche Bewertung 81%
Anzahl der Bewertungen 26

Forumseintrag zu „Logan - The Wolverine“ von terrymcginnis


terrymcginnis_2d34826c5f.jpg
terrymcginnis (03.03.2017 12:13) Bewertung
Drei Klauen hoch!
Man soll ja bekanntlich aufhören wenn es am schönsten ist und Hugh Jackman und Wolverine machen genau das mit Logan.

Der Film spielt in einer nicht all zu fernen Zukunft in der es die X-Men nicht mehr gibt, Mutanten nur noch vereinzelt in der Welt unterwegs und nichts weiter als eine Randnotiz sind.
Logan, Professor Charlex Xavier und Kaliban, bekannt aus dem letzten X-Men Apocalypse leben zurückgezogen in Mexico und versuchen nicht aufzufallen als plötzlich ein junge Mutant auftaucht, der Logan ziemlich ähnlich ist.
Dadurch wird eine wunderbare, charatktergetriebene Story in gang gebracht, die meines Erachtens sehr Nachvollziehbar gestaltet ist und wenig bis keine Handlungslöcher aufreist.
Logan und Charles harmonieren wunderbar miteinander und transportieren ihre Konflikte und schönen Momente durchaus glaubhaft. X-23 alias Laura tut der Story als unbeschriebenes Blatt gut und dient Logan immer wieder als Projektionsfläche für seine Selbstreflexion.

Die Kampfszenen profitieren von der "Rated R Wertung in den USA" (Ab 16 in Österreich) des Films und hätten schon in den letzten Filmen so gemacht werden sollen. Trotz der neuen Möglichkeiten die Fähigkeiten von Wolverine und X23 so zu porträtieren, wie sie eigentlich sein sollten - nämlich brutal - roh - animalisch, fühlt es sich aber nicht so an, als hätten die Produzenten und Autoren unnötige Kampfszenen in den Film gepackt nur um zu zeigen was sie können. Jeder Kampf wirkt irgendwie "sinnvoll" und treibt die Charaktere voran.

Die Szenen und Schauplätze die gewählt wurden sind durchwegs schön gestaltet und aufgenommen.
Die Filmmusik fiel mir persönlich nicht besonders auf, störte aber auch nicht und das ist ja auch schon mal positiv.

Als Endgegner hätte ich gerne Liv Shriver als Sabretooth gesehen aber auch der verwendete Prügelknabe ist ok - wenngleich er einem oft verwendeten Muster in Comicfilmen/büchern folgt. Dies würde ich als kleines Manko sehen, obwohl es ein verständlicher Teil der Handlung ist.

Alles in allem ein sehenswerter Film, der so ist, wie ich mir einen Wolverine Film immer erwartet habe.
Klare Empfehlung! Reingehen und ansehen.

Anzumerken ist aber, dass ich hoffe, dass jetzt nicht jeder Superheldenfilm in diese Richtung geht. Nicht jeder Superheld ist Wolverine. Nicht jeder Charakter eine animalische Bestie im Körper eines Menschen.
Dieser Stil passt gut für Wolverine, vielleicht einen zukünftigen Film über X23 und eventuell auch für Deadpool . Die X-Men möchte ich aber nicht in der Art sehen.
 
 

zum gesamten Filmforum von „Logan - The Wolverine“
zurück zur Userseite von terrymcginnis