Open Water

Bewertung durch Schifferl  45% 
Durchschnittliche Bewertung 42%
Anzahl der Bewertungen 28

Forumseintrag zu „Open Water“ von Schifferl

schifferl_8ecab76654.jpg
Schifferl (08.12.2015 21:11) Bewertung
Meerblick soweit das Auge reicht
Ein Tauchurlaub ist sicher eine tolle Sache. Blöd ist es nur, wenn man durch eine Verkettung unglücklicher Umstände nach einem Tauchgang auf hoher See vergessen wird. Das ist die simple Ausgangssituation von „Open Water“. In dem No-Budget-Film werden mit einfachsten Mitteln die Ängste der Zuseher vor den unbekannten Tiefen des Meeres geweckt. Spätestens seit „Der weiße Hai“ wissen wir doch, dass unter der Wasseroberfläche die Gefahr nur so lauert.

Doch nicht nur mit einer hin und wieder auftauchenden Haifisch-Flosse wird der Adrenalinspiegel gehoben es zerren auch die verschiedenen Phasen der Gestrandeten im Überlebenskampf an den Nerven. Diese reichen von Überlebenswillen und Optimismus bis hin zur Resignation. Dass es gegen Ende hin dann immer blutiger wird, liegt in der Natur der Dramaturgie von Horrorfilmen.

„Open Water“ ist mehr oder weniger ein Selfmade-Hobby-Film, der wieder mal durch geschickte Mundpropaganda sein Geld gemacht hat. Schauspielerische Leistungen und Kameraführung sind stark verbesserungswürdig, haben hier aber trotzdem ihren Zweck erfüllt.
 
 

zum gesamten Filmforum von „Open Water“
zurück zur Userseite von Schifferl