Das Märchen der Märchen

Bewertung durch Oh Honey  80% 
Durchschnittliche Bewertung 82%
Anzahl der Bewertungen 3

Forumseintrag zu „Das Märchen der Märchen“ von Oh Honey

ohhoney_0ded0e006c.jpg
Oh Honey (28.08.2015 22:58) Bewertung
Pentamerone
Das Pentameron diente unter anderem als Inspiration für die Gebrüder Grimm und enthält die Urfassungen für bekannte Märchen wie Schneewittchen, Aschenputtel und Rapunzel. Matteo Garrone nimmt dies als Vorlage für sein erstes englischsprachiges Werk und verknüpft drei Geschichten aus Lo cunto de li cunti (Das Märchen der Märchen).

Salma Hayek und John C. Reilly als Königspaar wünschen sich nichts sehnlicher als ein Kind, aber der Preis, der für ein Leben zu zahlen ist, ist ein Leben.
Toby Jones liebt seine Tochter, aber sein Herz gehört seinem Haustier. Als dieses stirbt und seine Tochter sich einen Ehemann wünscht, lässt er die ledigen Männer zu einem Tunier auftanzen um so seine Tochter an den Würdigsten zu vergeben. Aber auch hier kommt es anders als gehofft.
Der König (Vincent Cassel) mag die Frauen und glaubt seine zukünftige Frau gefunden zu haben. Er hat die Mysteriöse nur gehört, aber er weiß, er muss sie haben. Das Wissen, dass es sich dabei um zwei alte, gebrechliche Schwestern handelt, bleibt ihm vorerst verwehrt.

Garrone bringt Märchen auf die Leinwand und bezaubert. Er schafft es eine Atmosphäre zu erzeugen, die mythisch, mysteriös und zerbrechlich ist und verstärkt wird dies durch den Soundtrack von Alexandre Desplat. Die Musik spielt die Hauptrolle, die Akteure umrahmen den musikalischen Grundstock nur.
Obwohl man komplett in die atemberaubende Kulisse gezogen wird, ist der Film etwas zu langatmig. Die drei Geschichten verweben sich zu wenig und es hätten genauso gut seperate Episoden sein können, die aneinander gereiht wurden.
Auch die Moral, die ja allen Märchen zugrunde liegt, wird etwas vernachlässigt.

Wer sich hier nach Märchenerzählungen a la Disney sehnt, wird bitter enttäuscht werden. Wer aber Geschichten wie aus dem Cirque de Soleil mag, wird verzaubert. DIe Märchen sind roh und oft nicht nur schön, aber genau deshalb ist Das Märchen der Märchen etwas besonderes.
 
 

zum gesamten Filmforum von „Das Märchen der Märchen“
zurück zur Userseite von Oh Honey